TOTUS TUUS, MARIA !

VERÖFFENTLICHUNGEN


Liebe Schwestern und Brüder in Jesus und Maria,

Gerne erinnern wir an dieser Stelle nochmals an den ausdrücklichen Wunsch der Gottesmutter, Texte, die noch nicht als endgültig überprüfte Version in diese Webseite gestellt worden sind, unter keiner Bedingung mehr zu verbreiten.

Bisher wurden nach und nach die deutschsprachigen Versionen der Bücher von Myriam van Nazareth in ihrer völlig überprüften Form als Neudruck zur Verfügung gestellt.

Da es der Anschauung dieses Werkes widerspricht, Schriften zu verbreiten deren Selbstkostenpreis für manche Seelen nicht mehr anziehend wirkt, hat die Himmelskönigin in einer Privatoffenbarung an Myriam die Anweisung erlassen, den Druck der Schriften einzustellen und diese allmählich ausschlieβlich in der PDF-Form bereitzustellen, und zwar auf Anforderung mit Mail auf [email protected].
Strikte Voraussetzung für eine solche Zusendung wäre die Angabe Ihres Namens und Ihrer Adresse, und die Angabe der gewünschten Schrift(en).

Die Entscheidung der Himmelskönigin, den Druck von Schriften allmählich einzustellen, passt vollkommen in den Rahmen Ihres ursprünglicher Planes: Dieser sah vor, dass Myriams Berufung im Verborgenen blühen sollte, und dass die Früchte von Myriams mystischer Bildung erst nach Myriams Dahinscheiden der Welt bekannt gegeben werden sollten. Dass trotzdem auf individuelle Anfrage Schriften in der PDF-Form verbreitet werden dürfen, sollte somit von den Seelen als eine Himmlische Gnade erkannt werden. In den Texten Wer sind wir und Endgültige Zurückgezogenheit Myriams (beide im Bereich unten auf der Willkommensseite) werden zu der Entwicklung der Veröffentlichungen der Texte die näheren Erläuterungen vorgebracht, welche uns die Herrin aller Seelen erlaubt hat, vorzubringen.

Wir erinnern mit gröβter Betonung an den Wunsch der Gottesmutter, dass die Schriften:

- in keinerlei Weise abgeändert werden dürfen. Die Formulierungen in jeder Schrift sind so wie sie zwecks Belehrung aus einer Himmlischen Quelle inspiriert worden sind. Da hat jedes einzelne Wort eine ganz eindeutige Bedeutung, die nicht aufgrund von - unter anderem - fehlerhafter Übersetzung abgeändert werden darf. Die einzig authentischen Schriften sind jene, die unmittelbar durch das MDA-Werk in Belgien verbreitet werden. Das Maria Domina Animarum Werk nimmt ausdrücklich Abstand von sämtlichen nicht von ihm ausgehenden Schriften, welche als Schriften 'von bzw. durch Myriam van Nazareth' bzw. 'vom Myriam van Nazareth Apostolat' im Umlauf sind, und bürgt in keinerlei Weise für den Inhalt derselben;

- unter keiner Bedingung mit kommerziellen Zwecken verbreitet werden dürfen. Gerade aus diesem Grunde verbreitet das MDA-Werk selber jede Schrift strikt zum Selbstkostenpreis.

Die Schriften sind unter dem nachfolgenden Offenen Brief aufgelistet. Von sämtlichen Titeln sind noch einige wenige Druckexemplare vorrätig. Diese wären auf Wunsch noch lieferbar.

Wir danken herzlichst für Ihr Verständnis und Ihr Gebet.

Liebevoll im Gehorsam der Himmelskönigin gegenüber,

Das Maria Domina Animarum Werk.

 

TOTUS TUUS, MARIA !

Sehr wichtig für ein richtiges Verständnis des wahren Zwecks des MDA-Werkes :

Offener Brief an eine Seele

anlässlich bestimmter Missverständnisse bezüglich der Tätigkeit innerhalb des MDA-Werkes

Lieber Bruder in Jesus und Maria,

Uns tut Ihr Brief sehr leid, zumal da das MDA-Werk in letzter Zeit endlich die Gelegenheit bekommen hat, auf das ursprünglich von der Gottesmutter beabsichtigte Gleis zurückzukehren. Dieses Werk funktioniert endlich ausschlieβlich nach dem Rhythmus der Himmelskönigin.

Als Myriam vor siebzehn Jahren von der Gottesmutter als Ihr kleines Werkzeug gerufen wurde, lautete der wohlumrissene Auftrag (diese genauen Worte der Himmelskönigin waren bisher ausschlieβlich dem Seelenführer Myriams und den wenigen Seelen seines Gebetskreises bekannt, wir dürfen sie erst jetzt wegen des offensichtlichen Missverständnisses in Ihrem Brief wiederholen): "Wenn du damit einverstanden bist, werde Ich die Saat Meiner Belehrungen in dich ausschütten, damit du es in die Seelen säst, die Ich dir dazu zeigen werde. Zu diesem Zweck werde Ich Mein Herz in dir klopfen lassen und dich auf dem mystischen Wege ausbilden, damit du mit deinen ganzen Verfassungen dieser Aufgabe gerecht werden kannst. Dich bitte Ich im Übrigen um dein Einverständnis, mit deinem ganzen Wesen an den ewigen Schmerzen Meines Herzens Anteil zu haben".

Die ursprüngliche Absicht der Gottesmutter war es, Myriam die Früchte Ihrer Inspirationen innerhalb eines engen Kreises von Seelen um einen Priester herum verbreiten zu lassen, zwecks Ausbildung dieser Seelen auf der höchsten Ebene der vollkommenen Weihe an Maria. Es war anfänglich nie die Absicht der Gottesmutter, die Schriften Myriams zu Myriams Lebzeiten auβerhalb des von dem Seelenführer gebildeten Kreises zu verbreiten! Mit dieser Mitteilung wäre mithin darauf hingewiesen, dass es eine besondere Gnade ist, dass sich das MDA-Werk überhaupt bemühen darf, die einzig richtigen Fassungen der Schriften in anderen Sprachen als der Muttersprache Myriams zu den Seelen zu bringen. Über die Gründe, weshalb die Gottesmutter die Politik der Veröffentlichungen weitgehend hat ändern lassen, ist unter 'Myriam-Veröffentlichungen' all dasjenige ausgeführt worden, das wir von der Herrin aller Seelen dazu schreiben dürfen.

Zu jenem Zweck verband die Gottesmutter Ihr Vorhaben mit Myriam bald mit der Bedingung, Myriam solle ein zurückgezogenes Leben führen, aus dem einfachen Grunde, dass die Welt und alle ihre Gesinnungen und Eindrücke pures Gift für eine mystische Berufung sind. Genau das hat die Himmelskönigin hinreichend in Ihrer Mitteilung unter Endgültige Zurückgezogenheit Myriams erläutern lassen.

Wegen Ereignissen, die sich vollkommen auβer dem Willen Myriams und schon überhaupt auβer dem Willen des Himmels vollzogen, wurde die ursprüngliche Absicht, die Schriften Myriams erst nach dem Tode Myriams in weitere Kreisen hineinzuführen, und dies dazu noch genau nach den spontanen Wirkungen der Göttlichen Vorsehung, notgedrungen auβer Kraft gesetzt, weil es da keinen Weg zurück mehr gab, ohne Seelen zu falschen Schlussfolgerungen zu führen. Der Weg ins Internet war unbeabsichtigt geöffnet worden. Myriam ist das gröβte Opfer dieser Entwicklungen geworden, und ist durch eine Vielfalt von Umständen dazu gezwungen worden, die eigene mystische Berufung Gefahren auszusetzen, die weit gröβer sind als es je eine Seele hat ahnen können. Eine der Folgen der Entwicklungen ist jene, dass Myriam die eigene Gesundheit hat aufs Spiel setzen müssen, weil sie Unmengen von Arbeit auf sich hat nehmen müssen, die gar nicht in ihrer Lebensaufgabe verzeichnet waren. Das alles sind Dinge, von denen keine Seele etwas ahnt, die trotzdem hin und wieder Seelen in die Versuchung führen, davon auszugehen, dass sich im MDA-Werk und bei Myriam gar nichts mehr tun würde und dieses Werk im Sterben liege... das alles nur deswegen, weil keiner hinter den Kulissen schauen kann um festzustellen, welche Schmerzen Myriam und die nächsten Mitarbeiter darüber haben erdulden müssen und immer noch erdulden, dass sehr vieles zu schaffen war und nach wie vor ist, um viele unbeabsichtigte Kurven auf dem Weg wieder gerade zu ziehen, damit endlich die Pläne der Gottesmutter mit Myriams Lebensberufung und dem Apostolat so erfüllt werden können, wie Sie diese entworfen hatte.

Die völlig neue Art und Weise, wie das MDA-Werk jetzt mit den Schätzen umzugehen versucht, die in Myriams Herzen hinterlegt worden sind und von denen sehr viele wegen dieser Umstände noch nicht einmal verwertet werden konnten, ist ein Himmlischer Segen. Tatsächlich, die Inspirationen von der Gottesmutter an Myriam haben nie aufgehört, allerdings haben sich sehr viele wegen Überlastung noch gar nicht ausarbeiten lassen. Leider sehen manche Seelen dies anders. Es sei ihnen verziehen, denn sie können ja nicht ahnen, welche Anstrengungen und welchen Kampf dieses Werk bereits hat leisten bzw. führen müssen, um die Saat der unterschiedlichsten Unkräuter aus dem Werk wegzuschaffen. Dem Bösen liegt offensichtlich unvorstellbar viel daran, Myriam die Erfüllung der Lebensaufgabe nach den einzig Himmlischen Regeln unmöglich zu machen, und immer wieder findet er sehr leicht Seelen, die er seinen Plänen dienlich machen kann.

Die Gottesmutter Selbst ist eingeschritten, vorsichtig seit 2011 und erst recht ab Ostern 2012, mit der vollkommenen und bedingungslosen Zurückziehung Myriams zu Pfingsten 2013 als Krönung. Die Bereinigung eines Vorganges, der aus mehreren Ecken vergiftet worden ist, braucht halt Zeit, und die Herrin aller Seelen reiβt bekanntlich erst dann eine brüchige Mauer vollkommen ab, wenn der Aufbau einer weit stärkeren Mauer fast vollkommen fertig ist. Die Änderungen, die sich seitdem aus den neuen Entwicklungen ergeben, sind nicht anders als Schritte zurück auf den eigentlichen Weg, den Sich die Himmelskönigin von Anfang an gewünscht hat.

Myriam hat seelisch unter jeder unbezweckten Kurve auf dem Weg des Werkes aufs Schwerste gelitten. Niemals mehr, soll sich das MDA-Werk Wege vorschreiben lassen, die denen der Anfangstage nicht haargenau entsprechen. Es tut uns sehr leid, dass es immer Seelen gibt, die kein Verständnis dafür zu haben scheinen, dass Myriam und das Werk nicht dazu berufen sind, den Auffassungen der Welt gerecht zu werden, sondern ausschlieβlich dazu, einen Himmlischen Plan zu erfüllen, dessen Wert nur die Wenigsten verstanden haben.

Eine starke geistige Bewegung, lieber Bruder, ist nicht eine, die sich nach einem von der Welt auferlegten und erwarteten Rhythmus entwickelt, sondern im Gegenteil eine, die sich bei ihrer Entwicklung ausschlieβlich von Gottes Inspirationen führen lässt und somit auch nur nach Gottes Zeit funktioniert. Wie dabei vorzugehen ist, darf sich das MDA-Werk gar nicht von welcher weltlichen Vorstellung oder Entwicklung auch immer vorschreiben lassen. Das ganze Tun und Lassen dieses Werkes funktioniert haargenau und ausschlieβlich nach den Inspirationen und Vorschriften der Gottesmutter Selbst, die diese Inspirationen und Vorschriften von Tag zu Tag in Myriams Herzen sät, und nicht, wie es sich die Welt manchmal vorstellt, in weit im Voraus ausgearbeiteten Plänen. Von Myriam wird vom Himmel aus eine geradezu heldenhafte Flexibilität verlangt, die sich mit einem tadellosen Gehorsam verbinden muss. Die Welt bzw. manche Seelen dürfen dabei denken und verlautbaren was sie wollen, Myriam darf sich davon nicht im Geringsten beeinflussen lassen. Keine Seele weiβ in allen Einzelheiten, wo die Gottesmutter mit Ihren Maβnahmen und Schritten in Bezug auf die Wirkungen dieses Werkes hingeht, und welchen Wegen entlang, gerade weil Sie Sich von der Göttlichen Intelligenz, Weisheit und Allwissenheit führen lässt, nicht von den Ansichten von Seelen.

Genau aus diesem Grunde, lieber Bruder, wird es die Gottesmutter niemals erlauben, dass sich das MDA-Werk auf ein Forum einlässt, in welchem darüber debattiert werden soll, 'wie es im MDA-Werk weitergehen soll'. Maria bezeichnete Myriam gegenüber vor einigen Jahren Foren ebenso wie Internetdebatten zu Ihrem Werk als 'Werkzeuge des Gegners'. Überlegen Sie sich dies mal richtig. Über tiefe seelische Themen wird tatsächlich nicht debattiert, die Seelen lassen diese im Herzen reifen. Foren und Debatten sind das reinste Gift wenn sie mystische Werke zu berühren und diese mit dem Verstand zu zergliedern versuchen. Es sind mit Bezug auf das MDA-Werk und Myriam bereits die wildesten Ansichten herumgegeistert. Keine von diesen ist aus der Saat des Heiligen Geistes gewachsen. Kein Werk, das wahrhaftig Himmlischen Ursprungs ist, wird sich auf Foren und Internetdebatten einlassen, denn der Himmel liefert Seine Werke nicht der Verunreinigung aus weltlichen Überlegungen aus. Gottes Wahrheit ist Gottes Wahrheit, darüber debattiert man nicht, man nimmt sie an und lebt entsprechend. Aus diesem Grunde hat die Himmelskönigin Ihrer Myriam bereits vor vielen Jahren sogar verboten, sich jemals Foren anzuschauen, geschweige denn, wir würden uns jemals daran beteiligen. Jegliche Seele, die sich auf Foren und bei Internetdebatten als Sprachrohr Myriams bzw. des MDA-Werkes aufspielt, ist nicht von uns dazu aufgefordert worden bzw. tut dies nicht in unserem Namen, da dies gar nicht dem Willen der Gottesmutter entspricht.

Lieber Bruder, fallen wir nie der Versuchung anheim, die Pläne der Himmelskönigin und die Art und Weise, wie Sie diese auszuführen versucht, ausbessern zu wollen. Das ist nicht nur verwegen, es ist sogar ein Beitrag zu den Schmerzen der Herzen Jesu und Mariä, eine Förderung der Macht des Bösen über diese Welt, und somit ein immer neues Hindernis für die Verwirklichung von Gottes Heilsplan. Myriam hat es bereits bis zum Überdruss zu betonen versucht: Dieses Werk ist einmalig, es hat keine menschlichen bzw. weltlichen Wurzeln und wird nicht von menschlichen Vorhaben und Ansichten gelenkt und geführt. Wahre Weihe an die Herrin aller Seelen, die Weihe, die Sie sich so tief ins Herz geschrieben haben, lässt sich nur auf vollkommener Hingabe und Annahme erbauen. Solange die Seele die Neigung verspürt, manches selber in die Hand zu nehmen bzw. abzuändern während sie weiβ, dass die Gottesmutter es Selbst erschaffen hat und nach Gottes Weisheit führt, ist das Fundament Ihrer Weihe brüchiger, als sie denkt, und somit wie ein offenes Tor für die böswilligen Einflüsse des Gegners. Die Himmelskönigin hat schon öfters davor gewarnt.

Wir hoffen, lieber Bruder, Ihnen mit diesen Worten einiges erläutert zu haben. Seien Sie davon überzeugt, dass die Dinge nicht unbedingt so sind, wie sie aussehen. Im MDA-Werk wird viel härter gearbeitet, als Sie meinen, und vor allem genauer als je zuvor in Übereinstimmung mit den Ansichten und Vorhaben der Herrin aller Seelen Selbst, die ja die wahre steuernde Kraft hinter diesem Werk ist. Die Berufung Myriams ist selten und nur von den Allerwenigsten so verstanden worden, wie sie wirklich ist. Lassen Sie die Himmelskönigin in vollkommener Annahme gewähren, und eines Tages werden Sie sehen und begreifen, was die Gottesmutter mit diesem einmaligen Werk wirklich bezweckt hat.

In Liebe, und zu Diensten der Herrin aller Seelen,

Das Maria Domina Animarum Werk – Anfang März 2014

Nachschrift: Genauso wie es die Himmelskönigin immer schon hat verkünden lassen, ist es uns im MDA-Werk auch anlässlich des vorliegenden offenen Briefes nicht erlaubt, uns auf irgendwelche Polemiken einzulassen.

 

Die nachfolgenden Veröffentlichungen sind zurzeit erhältlich

(ausschließlich als .PDF-Dateien)

Bücher

  • Marias Blumengarten 1. Teil
  • Anwendung der Wissenschaft des Göttlichen Lebens 1. Teil
  • Morgensonne und Nebel
  • Testament des Bundes - Die Morgendämmerung von Gottes Reich auf Erden
  • Die Bächlein des Heils
  • Marias Tempel - Die unverwelkbare Blume von Galiläa
  • Die Ernte der Ewigen Liebe
  • Kreuzzug in die Seele


Broschüren

  • Vorstellung Maria Domina Animarum
  • Sonderausgaben
    • Herbstbrise
    • Passions- und Osterbrise
    • Pfingstbrise
    • Sommerbrise
    • Rosenbrise
    • Advents- und Weihnachtsbrise
    • Fastenbrise
    • Die Saat der Erlösung
    • Brise der Verheiβung
    • Lichtbrise
    • Wolkenschleier und die Ewige Sonne
    • Sterne der Hoffnung
    • Brise des Neuen Bundes
    • Blumenbrise

 

BÜCHER

Marias Blumengarten 1. Teil

In Ihren Ausführungen zeigt uns die Herrin aller Seelen gerne die Blumen als Symbole des Lebens. In einer Blume liegt eine Welt an sich verborgen, die ihr ganzes Leben, Verhalten und Wachstum, ebenso wie ihre Farben, ihre Schönheit, ihren Duft, ihre etwaigen Heilkräfte usw. ausschlieβlich Gottes Liebe und der Intelligenz Seiner schöpferischen Macht verdanken. Jede Blume sagt etwas von der Vielseitigkeit von Gottes Liebe für die Menschenseele aus, und in jeder Blume ist wiederum etwas von dem wunderbaren Mysterium des Lebens enthalten, das der Schöpfer in jedem Geschöpf zur Entfaltung bringt. Die Menschenseele, die Natur und das Göttliche Leben werden ja alle von derselben Göttlichen Intelligenz und Weisheit geführt und gelenkt.

Es ist somit kein Zufall, dass die Himmelskönigin die Gebete, die Sie seit 1997 Ihrer Myriam immer wieder in Stunden der stillen Betrachtung inspiriert, in einer Sammlung hat unterbringen lassen, welcher Sie bald den Namen Marias Blumengarten gab. In jeder dieser einzigartigen Gebetsblumen vermittelt die makellose Rose des Himmlischen Hofes den Seelen befruchtete Samen wahren Lebens. In jeder Seele, die sich aufrichtig nach einer tiefen Berührung mit der Himmelskönigin sehnt, blühen diese Samen auf wie Blumen, deren Schönheiten und Düfte das Herz verzücken und die Seele mit der untrüglichen Empfindung von Marias Nähe und Wirken erfüllen.

Diese Gebetsblumen sind wie Schatztruhen mit mehreren Böden: Vorausgesetzt, dass der Beter sie mit aufgeschlossenem Herzen öffnet, und von einem Sehnen danach getrieben, seelisch völlig aufzublühen, entdeckt er in ihnen immer wieder neue Inhalte, die ihm vorher entgangen waren... das wahre Zeichen ihrer Himmlischen Herkunft, denn das Wesentliche von Gottes Mysterien und den Auswirkungen derselben ist gerade, dass diese eins und ungeteilt sind, und sich trotzdem ewig vervielfältigen.

♥ ♥ ♥

Anwendung der Wissenschaft des Göttlichen Lebens 1. Teil

Gott sendet die Mutter Seines Sohnes in dieser Schicksalszeit zu den Seelen um ihnen dabei zu helfen, die von Jesus losgekaufte Erlösung tatsächlich in sich zu erschlieβen, denn für die Vollendung ihrer Auswirkung bedarf die Erlösung der Mitwirkung ebenso wie der Umgestaltung der Seele. Maria ermöglicht diese Erschlieβung in Ihrer Eigenschaft als Herrin aller Seelen durch innere Umgestaltung der Seele und durch Ihre Belehrungen in der Wissenschaft des Göttlichen Lebens. Ein wunderbares und einzigartiges Mittel, dessen Sich die Himmelskönigin bedient um Ihre Lektionen an die Seelen konkret zu veranschaulichen, ist das System der Antwortbriefe.

In den Antwortbriefen inspirierte die Herrin aller Seelen zwischen 2008 und 2013 haargenaue Erläuterungen zu von Seelen vorgebrachten Themen aus jedem Bereich des Alltags. Aus diesem Grunde bezeichnete Sie Selbst dieses System als Anwendung der Wissenschaft des Göttlichen Lebens. Es lieβe sich sagen, dass in den Antwortbriefen das absolut einzigartige und vollkommen schlüssige System der Belehrungen der Herrin aller Seelen sowohl konkret verständlicher gemacht wird, als auch vor dem Hintergrund der praktischen Situationen des Lebens in seiner Wahrheit bestätigt wird.

Durch die Antwortbriefe wies die Herrin aller Seelen erst recht nach, welch einmaliges Geschenk Gott den Seelen durch die Mission der Domina Animarum bereitet hat. Die Briefe sind wie Diamanten aus der Schatztruhe des Herzens, das die Fülle des Heiligen Geistes in sich beherbergt, und viele kaum bekannte Aspekte von Gottes Wahrheit und den Mysterien des seelischen Lebens den Seelen zugänglich macht, als Wegweiser zu deren Vervollkommnung auf dem Lebensweg. Dieser Weg kann ja als Weg der Heiligung in das Herz Gottes von keinem Wesen besser beleuchtet werden als von Derjenigen, die vom Allerhöchsten über alles Erschaffene erhoben worden ist.

♥ ♥ ♥

Morgensonne und Nebel


Morgensonne und Nebel ist ein einzigartiges Belehrungs- und Gebetsbuch als Führer im alltäglichen Kampf der Seele gemeinsam mit der Herrin aller Seelen gegen alles Böse und alle Finsternis. Diese Schrift ist wie eine Sammlung auβerordentlich mächtiger Waffen gegen den Bösen und seine Werke in der Seele und um sie herum. Das Buch setzt sich aus Dutzenden von Gebeten, Belehrungen und Offenbarungen in Bezug auf die Macht der Himmelskönigin im Kampf zwischen Licht und Finsternis zusammen, und ist von Ihr als Führer und Wegweiser zum Besiegen aller Finsternis durch die Seele mit Maria beabsichtigt.

Dieses Buch bietet viele Erkenntnisse zum Zweck einer tieferen Ergründung des Wesens der Sünde, der Versuchung, der Strategien der Finsternis und der Verführbarkeit der Seele. Es ist ein einzigartiges Gnadengeschenk, dessen Sich die Herrin aller Seelen im Rahmen Ihres Kampfes gegen die Finsternis und Ihrer Bildungsarbeit in den Ihr hingegebenen Seelen voll bedienen möchte, als Strahl einer ganz besonderen Hoffnung.

In dieser Schrift lässt sich die Wahrheit, die sich nahende Erfüllung, der Verheiβung Gottes von der Frau mit dem Fuβ auf der höllischen Schlange eindeutig erkennen. Maria weist den Seelen auf unverkennbare Weise die Zeichen Ihrer Macht über alle Finsternis in der Seele und um die Seele herum nach, und bezweckt, die Seelen, die sich vertrauensvoll Ihr hingeben, durch eine tiefere Selbsterkenntnis und Erkenntnisse von den Strategien des Bösen in Burgen der Kraft gegen das Elend dieser Welt umzuwandeln, das einzig und allein durch die Sünde in die Welt gekommen ist. So will Maria die Seelen auf deren Mitwirkung bei der Lichtexplosion vorbereiten, die Sie als Herrin aller Seelen in Fortsetzung der erlösenden Werke Christi gegen die Werke des Bösen krönen soll.

♥ ♥ ♥

Testament des Bundes + Die Morgendämmerung von Gottes Reich auf Erden

In Testament des Bundes bietet die Himmelskönigin den Seelen eine Sammlung von Belehrungen und Richtlinien als goldene Brücke, über welche sie ihre Empfindung und Anwendung unseres wundervollen christlichen Glaubens zu dessen von Jesus erschaffenen Wurzeln zurück führen können.

Die Gottesmutter beabsichtigt durch diese Schrift, das Feuer des wahren, traditionellen Christ-Seins in vielen Seelen neu zu schüren, zwecks einer Neubelebung des Christentums in den Herzen und einer richtigen Vorbereitung der Gründung von Gottes Reich in den Seelen. Nur auf der Grundlage einer richtigen Empfindung und Anwendung ihres Christ-Seins kann die Seele das von Jesus hinterlassene Himmlische Testament in sich öffnen, und die so oft völlig vergessenen Schätze des Christ-Seins und somit des Göttlichen Lebens in sich erschlieβen lernen. Die Seele kann kein Christ sein ohne Nachfolge des Wortes und des Vorbildes Christi.

Die Gründung von Gottes Reich in den Seelen kann als die vollkommene Erschlieβung vom Testament des Bundes gelten. Gott hat Maria, die Himmelskönigin, als Herrin aller Seelen vorherbestimmt, um die Seelen, die sich dem aufschlieβen, auf diese Erschlieβung vorzubereiten und sie bei dieser Erschlieβung von Ihr begleiten zu lassen. Die Herrin aller Seelen ist die Morgendämmerung von Gottes Reich auf Erden, Diejenige, Die in den Seelen das Licht und die Wärme der Mittagssonne, Christus, ankündigt, und den Sieg über Satan und die Lähmung seiner Werke in der Welt einläutet. Maria, die Morgendämmerung, ist von Gott dazu auserwählt worden, die Erlösungswerke Jesu in den Seelen vollenden zu helfen und in ihnen das Testament Christi zu seinem höchsten Ertrag zu bringen. Ihre einmalige Rolle innerhalb von Gottes Heilsplan wird in der Morgendämmerung von Gottes Reich auf Erden nachgewiesen. Sie ist von Jesus Selbst zu einem wesentlichen Element Seines Vermächtnisses an die Menschheit gemacht worden.

♥ ♥ ♥

Die Bächlein des Heils

Die Herrin aller Seelen spricht öfters vom 'Wasser Göttlichen Lebens', der Strömung der Göttlichen Gnade, die sich wesentlich aus der vollendeten Liebe zusammensetzt. Gott ist die Quelle, die Himmelskönigin ein Sammelteich, der das Wasser Göttlichen Lebens über die ganze Schöpfung verbreiten kann. Die Menschenseelen sind als Flüsschen gedacht. Was Maria im vorliegenden Buch lehrt, ist dass auch die Tiere in diesem System eine Rolle erfüllen, als Bächlein, die ihrerseits das Heil verbreiten helfen.

Dieses ganze System ist ein notwendiges Mittel, dessen Sich Gott bedient um Seine Liebe durch die Schöpfung strömen zu lassen, weil die wahre Liebe die Trägerin des wahren Lebens ist. Von den Menschenseelen erwartet Gott, dass sie Seine Liebe der ganzen Schöpfung gegenüber vergegenwärtigen. Überall dort, wo eine Seele keine Liebe verbreitet, wird ein Knotenpunkt oder ein Kanälchen in diesem Netz blockiert bzw. verunreinigt. Aus diesem Grunde ist ein liebevoller Umgang einer jeden Seele mit allen ihren Mitgeschöpfen (Menschen UND Tieren) bestimmend für die Verfassung der Schöpfung als Ganze. Maria weist darauf hin, wieviel Elend und Finsternis auf dieser Welt von der lieblosen bzw. gleichgültigen Weise herbei geführt werden, wie täglich Millionen Male mit Tieren umgegangen wird.

Die groβe Lektion dieses Buches lautet: Ein liebevoller und würdiger Umgang mit den Tieren ist für die Rettung der Welt aus allem Elend unbedingt unentbehrlich.

♥ ♥ ♥

Marias Tempel + Die unverwelkbare Blume von Galiläa

Ein Tempel ist ein heiliger Ort, an dem die Seele ihrem Gott zu begegnen versucht in der Absicht, in Seiner Heiligkeit untergetaucht zu werden. Die Seele kann auch selbst zu einem Tempel werden. Der goldene Weg zu dieser Himmlischen Wirklichkeit ist jener der vollkommenen, tief gelebten Weihe an die Heilige Jungfrau Maria. In Marias Tempel unterrichtet die Himmelskönigin die Seelen in der Lebensart der wahren Weihe an Sie. Die liebevolle und protestlose Anwendung der vollkommenen Weihe an Maria in allen Einzelheiten des Lebens entfaltet in der Seele die höchst mögliche Fruchtbarkeit für Gottes Werke. Zu dieser maximalen Fruchtbarkeit im Beitragen zur Verwirklichung von Gottes Heilsplan ist jede Seele berufen. Die Seele, die alle ihre Prüfungen, Bürden, ihr ganzes Denken, Fühlen, Tun und Lassen in den Dienst der Herrin aller Seelen stellt, ermöglicht es Maria, dies alles wirklich im Kampf gegen die Finsternis in der Welt zu benutzen. Dadurch wird diese Seele zu einem Werkzeug, durch welches Gott Sein Reich auf Erden erbaut. Der Lohn, der Er dafür auszahlt, ist die Ewige Glückseligkeit. Deswegen ist dieses Buch ein Himmlischer Führer für die schwere Reise durch das Leben auf Erden, mit dem Himmelstor als Bestimmung.

Für die Seele, die sich mit ihrem ganzen Wesen und ihrem ganzen Leben Maria verschenkt in vollkommener Weihe kann es sich als wichtige Hilfe herausstellen, wenn sie sich einigermaβen vorstellen kann, wie Maria Selbst war und lebte. Maria hat Ihr Leben auf Erden so geführt, dass Sie das absolute Höchtmaβ an Fruchtbarkeit der Seele für Gottes Werke und Pläne verwirklichte. Die zweite Schrift in diesem Buch, Die unverwelkbare Blume von Galiläa, bietet den Seelen die Gelegenheit, die Herrin aller Seelen in Ihrem eigenen Leben auf Erden zu betrachten: wie Sie war, wie Sie Sich verhielt, wie Sie reagierte, dachte, fühlte, wie Sie mit den Elementen Ihres Lebens umging. Aus diesem Grunde ist dieses Manifest ebenfalls in dieses Buch aufgenommen, in der Absicht, die Richtlinien, welche die Herrin und Königin in Marias Tempel angeboten hat, noch mehr zum Leben zu erwecken.

Gemeinsam bilden diese beiden Schriften in diesem Büchlein einen unentbehrlichen Schatz für die Seele, die zu einem heiligen Tempel werden möchte, in welchem die Königin von Gottes Schöpfung durch Ihre vollendete Liebe die Wunder vollbringen kann, die Ihr den Titel der 'Verheiβung eines Neuen Frühlings' verdient haben.

♥ ♥ ♥

Die Ernte der Ewigen Liebe

Über die letzten paar Wochen im Leben Jesu auf Erden ist wenig bekannt. Noch weniger ist über die hoch erhabenen Gefühle und Gedanken des Erlösers während der Tage Seiner Passion und während der letzten der Passion vorangehenden Wochen bekannt. Dieses Buch bringt einmalige Inspirationen, die Myriam von Jesus und Maria über den mystischen Weg in Worten, Bildern und Erfahrungen vergönnt wurden. Dies macht Die Ernte der Ewigen Liebe zu einem besonderen Zeugnis der Verfassungen, in welchen die Erlösung der Seelen vollzogen wurde.

Die geistigen und moralischen Verfassungen Christi lehren die Seelen, welche Verfassungen sie in ihrem eigenen Herzen anstreben sollen um auf dem Weg zum Ewigen Heil die höchst mögliche Fruchtbarkeit zu erreichen.

Dieses Buch beschreibt die groβen Lehren der Passion, und bringt somit ein Dokument, das von keinem Christen geringgeschätzt werden kann, da die Passion Jesu gerade die groβe Quelle der Gnaden ist, aus welcher für jede(n) von uns das Ewige Leben bereitet ist. Jede Seele muss diese Quelle aus freiem Willen in sich selbst erschlieβen um das Erlösungswerk Christi in sich zur vollen Reifung zu bringen. Die Seele kann dies nur in dem Maβe tun, wie sie die Lektionen aus dem Herzen Jesu, der Quelle des Ewigen Heils, in sich aufnimmt und in ihrem eigenen Leben anwendet. Erst dann kann die Ernte auf den Feldern des seelischen Lebens reifen, und kann die Seele ihren Weg durch dieses Leben vollenden in den Spuren der Ewigen Liebe.

♥ ♥ ♥

Kreuzzug in die Seele

Durch die Erbsünde hatten die ersten Menschenseelen gegen den Bund der vollkommenen Liebe Gott gegenüber verstoβen. Da Gottes Liebe vollendet ist, hat dieser Bruch Ihn nicht davon abgehalten, alle Seelen bei Sich im Ewigen Leben im Paradies haben zu wollen. Da Gottes Gesetz es so verfügt hat, dass Leiden Seelen aus ihrer Gefangenschaft der Finsternis gegenüber erlösen können, wollte Er die Seelen genau dies lehren: den Weg zur Erlösung durch wahrhaftig angenommene, liebevoll getragene und geweihte Leiden. Als groβes Vorbild sandte Er den Messias Jesus Christus in die Welt.

Durch Seine Leiden erschloss Christus die Erlösung der Seelen. In der Nachfolge Seines Kreuzweges kann die Seele ihr irdisches Leben dadurch fruchtbar machen, dass sie es wie einen Kreuzweg zur Vollendung der Erlösung in sich selbst lebt, und sie die Prüfungen des Lebens somit nicht als Anstoβ sondern als Gnadengeschenk Gottes betrachtet.

Es gibt einen zweiten Kreuzweg – einen Kreuzzug – der dazu gedacht ist, jenen der erlösenden Prüfungen zu krönen: den Kreuzzug in die eigene Seele. Die Seele geht diesen in jeglicher Anstrengung, die Besatzer ihres Keimes der Heiligkeit aus ihrem tiefsten Wesenskern zu entfernen. Diese Besatzer tarnen sich durchwegs hinter Nebeln der Verblendung und der Täuschung, die der Böse durch die unter-schiedlichsten weltlichen Einflüsse, durch Worte von Mitmenschen und durch unmittelbare Einwirkungen um die Seele herum ins Leben ruft. Die Namen dieser Besatzer sind: Versuchung zu den unterschiedlichsten Sünden, Untugenden, unheilvollen Gewohnheiten, Irrgedanken, Abirrungen in der Art und Weise, wie die Seele ihr Leben und dessen wahren Sinn, die Sünde, und die Existenz Gottes und Seiner Mysterien betrachtet.

Über dies alles unterrichtet die Herrin aller Seelen in Kreuzzug in die Seele, einer Sammlung von Lehren der Gottesmutter zwecks Vervollkommnung der Seele in der Selbsterkenntnis, dem einzigen Weg zur Rückkehr in den Stand wahrer Gnade. Dieses Buch ist ein Leitfaden dazu, wie die Seele auf fruchtbarste Weise den Kampf gegen ihre inneren Feinde führen kann, die sich unter den unterschiedlichsten und, wie gesagt, unter listig getarnten Formen gegen ihre Heiligung verschwören. Ein unentbehrliches Geschenk seitens eines liebenden Gottes an Seine geliebten Seelen, durch Diejenige, die Er zur Herrin aller Seelen erhoben hat. Dieser Kreuzzug ist der Weg in die wahre Freiheit der Heiligkeit, und somit der Weg zur Entdeckung von Gottes Werken in sich selbst, Vorboten des Ewigen Lebens in Seiner Gegenwart.

♥ ♥ ♥

TOTUS TUUS, MARIA !

BROSCHÜREN


Herbstbrise

Der Gebets- und Versöhnungsplan für den November ist der Gottesmutter auβerordentlich wichtig.

Diese Broschüre ist dazu gedacht worden, auch Seelen zu erreichen, die nicht über einen Internetanschluss verfügen. Machen Sie deshalb diese kleine Schrift bekannt, die im Rahmen des Kampfes gegen die Finsternis eine nicht unwichtige Rolle spielen kann. Auch auf diesem Weg bauen wir gemeinsam an der Lichtkette der Himmelskönigin.

Die Broschüre kann beim Apostolat bestellt werden unter dem Titel Herbstbrise – November, Monat der Vergebung und der Versöhnung.

♥ ♥ ♥

Passions- und Osterbrise

Liebe Schwestern und Brüder in Jesus und Maria,

Die Passions- und Osterbrise setzt sich aus Gebeten, Offenbarungen und Textauszügen zur Erwägung zusammen, die sich auf die Passionszeit und Ostern beziehen.

Möge diese gnadenreiche Sammlung Seelen vollkommen für die reichen Früchte der Passion Christi, und dadurch für die Vollendung der eigenen Erlösung erschlieβen helfen.

♥ ♥ ♥

Pfingstbrise

Diese etwa siebzigseitige Sonderausgabe setzt sich aus Gebeten, Offenbarungen und sonstigen Textauszügen in Bezug auf das Leben der Seele mit dem Heiligen Geist zusammen.

Möge diese gnadenreiche Sammlung ein wenig dazu beitragen, dass wir alle die uns von unserem Erlöser Jesus Christus dargereichten Früchte der Passion und der Auferstehung dadurch richtig verdauen und in unsere Seelen einbauen können, dass wir uns vollkommen vom Geist Gottes für sie aufschlieβen lassen.

♥ ♥ ♥

Sommerbrise

In den Wochen nach Pfingsten 2013 inspirierte die Herrin aller Seelen die Erstellung einer etwa achtzigseitigen Sonderbroschüre, die sich aus Gebeten, mehreren der so machtvollen Sturmschriften und anderen Textauszügen zwecks Verherrlichung der Himmelskönigin zusammensetzen sollte. Die Broschüre wurde mit dem Namen Sommerbrise getauft. Die Gottesmutter bezeichnet den Monat August bekanntlich als 'Monat Meiner Verherrlichung'. Das Ergebnis der Ausführung dieses Wunsches der Himmelskönigin ist jetzt beim Maria Domina Animarum Werk erhältlich.

Möge diese gnadenreiche Sammlung das wundervolle Bild der reifsten aller Sommerfrüchte aus Gottes Hand – jenes der Gottesmutter – als Vollendung der Frühlingsblüten der absolut vollkommenen Tugendhaftigkeit und Heiligkeit in die Seelen prägen. Es möge keine Seele je vergessen, dass die höchste Ehrenbezeugung an das Gröβte von Gottes Werken, die Heilige Jungfrau Maria, machtvolle Lichtstrahlen durch die Nebel unserer finsteren Welt leuchten lässt. Aus diesem Grunde kann der inbrünstige Gebrauch dieser Sommerbrise etwas zu der Vollendung von Gottes Sieg über die Wirkungen der Finsternis in Seelen beitragen.

♥ ♥ ♥

Rosenbrise

Die Himmelskönigin hat für die Reihe der Zeitschriften, die im Schoβ des Maria Domina Animarum Werkes zustande kommen, eine Sonderausgabe inspiriert, die den Titel Rosenbrise erhalten hat als Verweis auf die Gnadenwirkung, durch welche die Himmlische Rose (Maria) im Rosenkranzmonat (Oktober) Ihre Belehrungen wie Rosenduft über die Seelen strömen lässt, damit diese sich in Rosen (die Königin der Blumen als Symbol für die Liebe und das Leben – im spirituellen Sinne das Göttliche Leben im Stand der Sündenlosigkeit) verwandeln können.

Aus diesem Grunde ist diese Schrift um zehn Sturmschriften herum aufgebaut (das Buch mit dem Titel Sturmschriften setzt sich aus 86 Sondertexten – den sogenannten 'Sturmschriften' – zusammen), in welchen es sich um das tiefe Wesen der Versuchung und der Sünde handelt, und sind zwischen den Rosenbeeten dieser wunderbaren Belehrungen andere Texte und Textauszüge gesät worden, die sich auf das Thema 'Rosen' beziehen. Gerne verweise ich in diesem Kontext auβerdem auf die Schrift Morgensonne und Nebel, in welcher die Strategien Satans an den Pranger gestellt werden. In diesem Sinne darf die vorliegende Rosenbrise durchaus als eine Art 'Zwillingsschwester' bzw. als Ergänzung der vorerwähnten Schrift betrachtet und benutzt werden. In diesen beiden Schriften deckt die Himmelskönigin vieles über das Vorgehen des Bösen und das Zustandekommen der Werke der Finsternis auf.

Die Rosenbrise liefert die Ausfüllung schlechthin für Marias Einladung für den Oktober.

In diesem Sinne bildet die Rosenbrise eine besonders wertvolle Frucht am Baum der Wissenschaft des Göttlichen Lebens, den die Herrin aller Seelen den Kindern Gottes als Quelle der Nahrung und als Halt auf ihrem Lebensweg schenkt. Möge auch diese Frucht viele Seelen sättigen und heilen und für eine seelisch fruchtbare Reise in die Himmlischen Rosengärten rüsten helfen.

♥ ♥ ♥

Advents- und Weihnachtsbrise

Die Himmelskönigin unterrichtet in Ihrer Wissenschaft des Göttlichen Lebens grundsätzlich die Wege zu der höchsten Empfänglichkeit für das wahre Licht in der Seele, nämlich zu einer ständig wachsenden Fähigkeit, das Leben in der wahren Liebe instand zu halten. Es braucht somit keine(n) zu wundern, dass Sie Ihrem Wunsch Ausdruck gab, die Wichtigsten Ihrer Inspirationen mit Bezug auf den Advent und auf Weihnachten in einer Sonderausgabe zu sammeln, mit dem Titel Advents- und Weihnachtsbrise. Der Advent ist das Vorfeld von Weihnachten, der Geburt vom Licht der Welt. Das Licht wird für die Seelen geboren, damit die Seelen ihrerseits das Licht in sich geboren werden lassen.

Aus diesem Grunde will Weihnachten die Seelen daran erinnern, dass das Leben in der Welt sie ständig Einflüssen seitens der Finsternis aussetzt, und dass sie deshalb immer wieder neu geboren werden müssen, und diese Wiedergeburt nur in dem Maβe verwirklichen können, wie sie die heilige Gottesmutter in den Stand versetzen, tief in ihnen das wahre Licht Christi zu gebären und es dort zu vollem Wachstum zu verhelfen.

Die Advents- und Weihnachtsbrise ist ein hervorragendes Hilfsmittel für die Seele, die dies alles aufrichtig in sich verwirklichen möchte, damit sie des Erbes des Lichtes würdig wird und die eigenen Schatten Schritt für Schritt durch Licht ersetzt. Dieses Weihnachtsgeschenk von Seiten der Herrin aller Seelen ist jetzt bei Ihrem Maria Domina Animarum Werk erhältlich.

♥ ♥ ♥

Fastenbrise

Die Fastenzeit ist als eine Zeit innerer Reinigung gemeint. An erster Stelle soll sich die Seele dabei von allem loslösen, was sie krank macht, und was sie dadurch davon abhält, die letztendliche Zielsetzung ihres Lebens auf Erden – die Heiligung – zu verwirklichen. Der Zweck der vorliegenden Sonderausgabe liegt darin, die Seelen an eine Anzahl wichtiger Richtlinien und eine Menge notwendigen Wissens zu erinnern, welche die Himmelskönigin einst in Gottes Gnade den Seelen hat mitteilen lassen in der Absicht, ihnen dabei zu helfen, eine Menge von lästigem Ballast und unheilsamen Neigungen abzuschütteln.

In dieser Fastenbrise führt die Himmelskönigin den Leser durch einen Obstgarten voller Blüten aus den sogenannten Sturmschriften, der auβerordentlich kraftvollen Schriftenreihe, welche Sie bereits in den Jahren 2004-2005 dem Herzen Ihrer Myriam anvertraute in der Absicht, die Seelen für die einzig wahre Lebensreise zu rüsten: jene durch die Wüste der eigenen Schwächen, Unzulänglichkeiten und Täuschungen. Die hier gesammelten Schriften aus jener Reihe bilden eine Auslese, die genau zu dem wahren Zweck der Fastenzeit passt. Mögen diese Himmlischen Blüten im Mittelpunkt Ihrer Seele die Verheiβung vollreifer Sommerfrüchte entfalten.

♥ ♥ ♥

Die Saat der Erlösung

In Dankbarkeit der Himmelskönigin, Schmerzensreichen Mutter und Miterlöserin mit Jesus gegenüber bieten wir Ihnen eine neue Belehrung an: Die Saat der Erlösung, von der Herrin aller Seelen als ausführliche Erläuterung zum auβerordentlich kraftvollen Gebet 1274 geschenkt, das am Karfreitag 2013 von Jesus und Maria mit auβerordentlichen Gnaden bekleidet wurde, besonders für den Fall, wo es am Karfreitag und bzw. oder am Karsamstag 33 Mal gebetet wird. Den Text finden Sie unter Belehrungen > Kurze Belehrungen vor.

Dieser Text setzt sich aus dem Gebet selbst, den diesbezüglichen Offenbarungen von Maria und Jesus, und der neuen Belehrung zusammen.

Möge dieses Ganze Ströme erlösender Gnaden über diejenigen ausgieβen, die es in einer lichtvollen Verfassung in ihr Herz schlieβen.

♥ ♥ ♥

Brise der Verheiβung

Brise der Verheiβung ist eine Sonderausgabe, die dem Kostbaren Blut Jesu Christi gewidmet ist. Es setzt sich aus einer Kombination von zehn Schriften aus der Sammlung der Sturmschriften mit einigen Gebeten und einer Belehrung über die tiefen Hintergründe des Kostbaren Blutes als Quelle der Erlösung zusammen. Sämtliche Bausteine dieser kleinen Sammlung stehen unmittelbar mit dem auβergewöhnlichen Zeichen der Hoffnung im Zusammenhang, das Gott den Seelen durch das Blut Jesu gesetzt hat: Die Menschenseele ist für die Ewige Glückseligkeit bestimmt. Um dies zu ermöglichen, wurde Christus in die Welt gesandt um die Seelen zu belehren und durch Seine Leiden die Ketten zu sprengen, welche die Seelen in den Auswirkungen der Erbsünde festhielten.

Das Kostbare Blut Christi können wir als Träger der Verheiβung des Ewigen Lebens betrachten, als Quelle der Erlösung, als Faktor, durch welchen Gottes Licht in der Schöpfung instand gehalten wird. Jesus hat Seinen Körper bis zum letzten Tropfen ausbluten lassen, als Symbol für die Tatsache, dass Gott Seine Gnade Göttlichen Lebens vollkommen uneingeschränkt über die Schöpfung ausgieβt. Die Wahre Liebe als Essenz des Göttlichen Lebens strömt unaufhörlich aus Gottes Herzen durch Seine ganze Schöpfung. Die Finsternis setzt alles daran, diese Strömung abzubremsen und möglichst viele der Kanäle, durch welche diese Liebe zwischen den Geschöpfen und von den Menschenseelen hin zu Gott strömt, zu unterbrechen.

Diese kleine Sammlung bezweckt, Seelen dabei zu helfen, sich aktiv an die Verwirklichung ihrer ewigen Bestimmung zu beteiligen. Möge sie für jede Seele eine Anregung und eine bescheidene Begleiterin auf dem Weg zu ihrer Vollendung als Christ sein.

♥ ♥ ♥

Lichtbrise

Jede Seele hat sich täglich ständig mit Finsternis und den unterschiedlichsten Prüfungen auseinanderzusetzen. Die Art und Weise, wie diesen entgegengetreten wird, bestimmt die Fruchtbarkeit eines Menschenlebens in Gottes Augen. Gott hat die vollkommene Weihe an die Allerheiligste Jungfrau Maria eingesetzt als den sichersten und zweckmäβigsten Weg über welchen die Seele ihre Lebensreise in Sein Herz vollenden kann.

Wahre vollkommene Weihe an Maria gestaltet sich in dem Maβe, wie die Seele ihre ganzen Lebensumstände in Hingabe an die Gottesmutter, in blindem Glauben an Sie und Vertrauen zu Ihr, und gemäβ den durch Sie übermittelten Lehren Gottes führt.

Die Herrin aller Seelen schenkt den Seelen die vorliegende Schrift als goldenen Wegweiser mit Gebeten und Richtlinien für die Seele um auf die fruchtbarste Weise jegliche Finsternis auf ihrem Lebensweg gemeinsam mit der Himmelskönigin zu bekämpfen. Maria ist der Schrecken der Teufel. Gott hat Ihr eine ewig währende vollendete Macht über Satan und alle seinen Werke geschenkt, und hat diese Macht wiederholt bezeugt. Eines dieser Zeugnisse ist in der vorliegenden Schrift enthalten, in Form des Bekenntnisses eines Dämons auf Marias Befehl. Jede Seele kann an den Früchten dieser Macht in dem Maβe Anteil haben, wie sie ihr Leben in vollkommener Weihe an Maria führen will.

Diese Lichtbrise ist eine Einladung an alle Seelen, der Gottesmutter intensiv an sämtlichen Elementen der Finsternis in ihrem Leben Anteil zu geben, in der Absicht, diese gemeinsam mit Ihr und in Ihrer vollkommenen Nachfolge mit gröβter Fruchtbarkeit zu bekämpfen, und somit den ganzen Schutz seitens Derjenigen genieβen zu können, Der alle Finsternis für ewig unter den Füβen liegt. So kann sich die Seele der Himmlischen Brise aufschlieβen, die ihre Finsternis in Licht verwandeln wird.

♥ ♥ ♥

Wolkenschleier und die Ewige Sonne

Die Menschenseele ist von Gott zur Krone Seiner Schöpfung gemacht worden, mit der Lebensaufgabe, Gottes Heilsplan für die ganze Schöpfung vollenden zu helfen. Die Finsternis wirkt der Seele in allem entgegen, was sie in Erfüllung dieser Lebensberufung zu vollbringen versucht. Deswegen lässt sich das Leben einer jeden Menschenseele als eine Art von Krieg betrachten. Erfolg in einem Krieg wird bestimmt durch die Kraft der Armee, ihre Versorgung mit Nahrungsmitteln, Kraftstoff, Materialien und Munition, ihre Einsatzbereitschaft und ihren Leistungswillen, ihre eigenen strategischen Kenntnisse und ihre Erkenntnis von der Natur und den Strategien des Feindes. Wolkenschleier und die Ewige Sonne bezweckt, einen Beitrag zu der Erschlieβung von all dem in der Seele zu leisten, die Soldat der Gottesmutter sein möchte.

Die Königin von Himmel und Erden ist von Gott zur Führerin im Kampf gegen die Finsternis ernannt worden. In Ihrer Nachfolge kann jede Seele sämtliche Elemente der Finsternis (des Feindes einer jeden Seele im Dienst an Gott!) aus sich verbannen helfen und sämtliche Elemente des Lichtes (von Gottes Erbe, nämlich ihrer Fähigkeit zu einem vollkommen tugendhaften Leben) in sich zur Blüte verhelfen.

Ein mit besonderen Gnaden verbundenes Hilfsmittel für einen fruchtbaren Kampf gegen die Finsternis ist die Verherrlichung an Maria mit Erläuterungen und Weiheformeln, die ebenfalls in diese Schrift aufgenommen worden ist.

Mit den Wolkenschleiern und der Verherrlichung will die Herrin aller Seelen nachweisen, dass Gott Seine Kämpfer guten Willens nicht im Stich lässt. Der Weg der Heiligung ist ein Weg von Prüfungen, die vom Gegner als Mittel benutzt werden, um die Seele zu lähmen und womöglich zu zerstören. Mit Schriften so wie der vorliegenden versucht die Gottesmutter in die Seele das Wissen und die richtige Motivation einzugieβen, die erforderlich sind um ihren Lebensweg zu einer Blume neuen Lebens für die Welt zu machen.

So bietet diese Sonderausgabe eine kraftvolle Waffe im Kampf für ein fruchtbares seelisches Leben zu Diensten von Gottes Heilsplan für die Gründung des wahren Friedens und der wahren Liebe in allen Seelen.

♥ ♥ ♥

Sterne der Hoffnung

Ab den allerersten Begegnungen, die Myriam mit der Himmelskönigin vergönnt wurden, sowohl in Bildern als im gesprochenen Wort, entfaltete sich in Myriams Seele eine Welt, die mit der uns bekannten Welt nichts mehr gemein hat. Diese Welt schien hauptsächlich von zwei tragenden Kräften geprägt zu werden: einer überwältigenden, fast versengenden Liebe, und einer Hoffnung, die sehr viel Dinge in ein vollkommen neues Licht zu stellen schien.

Diese Hoffnung ist die unmittelbare Frucht der Begegnung mit der Himmlischen Wirklichkeit, welche die Seele dazu bringt, die Wirklichkeit, so wie sie diese auf Erden kennt, zur gleichen Zeit als sehr relativ und vor allem als viel weniger wichtig zu betrachten als der Mensch dies gewöhnlich zu tun pflegt, als auch viel mehr Sinn in vielen Dingen zu finden, die in diesem Leben an sich wenig sinnvoll erscheinen.

Jedes Wort von der Himmelskönigin, und jedes Bild, das Sie schenkt, erschlieβt ein Stückchen jener neuen Welt der vollkommenen Liebe und der Sinngebung. Sterne der Hoffnung ist eine Auslese von 500 Textstellen aus Aufzeichnungen, die Myriam verzeichnet hat seit die Himmelskönigin sie zu einem Leben in Ihrem Dienst berief. Diese Textstellen sind wie Lichtpunkte in der Finsternis, die jede Seele in diesem Leben bedroht. Die Seele, die diese Worte tief in sich einzubauen versteht, kann dadurch dazu beitragen, dass sich der Himmel über ihrem Lebensweg aufhellt.

Es ist der Wille der Herrin aller Seelen, dass jede Seele, die diese Schrift auf ihrem Weg vorfindet, sich in diesen Worten persönlich von Ihr angesprochen fühlt und ihr Herz für dieses Licht aufschlieβt, das dazu beitragen möchte, die Nacht vieler Sinnlosigkeit und Mutlosigkeit aufzubrechen in eine Morgendämmerung neuer Hoffnung und neuen Mutes.

♥ ♥ ♥

Brise des Neuen Bundes

Gott hat einen Heilsplan zwecks Verwirklichung des ewigen Glücks für alle Seelen guten Willens entworfen, d.h.: für alle Seelen, die ihren freien Willen vollkommen an Gott orientieren damit ihre Handlungen, Wünsche und Gedanken möglichst vollkommen eins mit jenen von Gott Selbst werden. Gott will Seinen Heilsplan somit mit der aktiven Mitwirkung der Seelen selbst vollbringen. Vor dem Hintergrund der Sündhaftigkeit des menschlichen Geschlechts hat Er deshalb Seinen Sohn Jesus Christus in die Welt gesandt um die Seelen Gottes Willen zu unterrichten bzw. in den Seelen die Fähigkeit um Gottes Willen tief in sich selbst zu erkennen, aufs Neue zum Leben zu erwecken, und um diesen Unterricht durch Seine erlösenden Leiden zu bekräftigen.

Jesus hat die Seelen dazu eingeladen, Seine Werke fortzusetzen, und hat sie zur Unterstützung die Sakramente hinterlassen. Die Herrin aller Seelen bezeichnete die Sakramente bereits vor Jahren als 'Berührungspunkte zwischen Himmel und Erden'. Unter anderem durch die Sakramente will Jesus die Seelen dazu bringen, den Neuen Bund, den Er ihnen hinterlassen hat und den Er mit Seinen Leiden, Seinem Tod und Seiner Auferstehung versiegelt hat, konkret zu gestalten.

Die in der vorliegenden Brise des Neuen Bundes gesammelten Sturmschriften und Gebete sind als bescheidenes Hilfsmittel für die Seelen bei der konkreten Gestaltung ihres Lebens zu Diensten von Gottes Heilsplan gedacht worden, durch die Vermittlung tieferer Erkenntnisse von Gottes Absichten und durch Vertiefung der Empfindung hinsichtlich der 'Berührungspunkte zwischen Himmel und Erden', die sie dank der Werke Christi als Gott-Mensch in ihr Leben einbauen können.

Mögen diese Lichtstrählchen zunächst Ihr Herz, und von dort aus die ganze Schöpfung beleuchten. 

♥ ♥ ♥

Blumenbrise

 

Die Königin von Himmel und Erden spricht durch Myriam seit vielen Jahren vorzugsweise in Bildern, aus denen hervorgeht, wie sehr Gottes Natur und die Entwicklung der Menschenseele durch dieselben Schöpfungsgesetze gelenkt werden. Gerne weist Sie dies durch die Blumen nach, die Schöpfungselemente, welche jede Seele während ihres Lebens in einer mehr oder weniger reichen Verschiedenheit kennen lernt.

Blumen sind die Symbole schlechthin für das Leben, die Frucht-barkeit, natürliche Schönheit, Verzückung durch Farbe und Duft, sogar Heilkraft. Dies alles soll genauso sehr in der Menschenseele zur Blüte gelangen: Sie soll das Göttliche Leben in sich zum Blühen bringen, fruchtbar sein für Gottes Heilsplan, und Quelle der Verzückung und der Heilung für alle ihre Mitgeschöpfe sein.

Der immense Reichtum der Blumenwelt bringt die unerschöpflichen Bemühungen zum Ausdruck, welche Sich unser Gott geleistet hat – und weiterhin Tag für Tag leistet – um Seinen Geschöpfen die Unendlichkeit Seiner Liebe zu beweisen. Ebenso wie das Tierreich ist das Reich der Blumen aus dem Herzen eines Schöpfers hervorgegangen, der kein Mittel unversucht lässt, der Menschenseele Freude zu bereiten und sie durch ihren tagtäglichen Umgang mit der Schöpfung um sie herum in der Anwendung der Wahren Liebe zu vervollkommnen.

Diese Blumenbrise ist im Herzen der Gottesmutter als eine Quelle von Bildern geboren, die auf den unendlichen Reichtum der Schöpfung um uns herum verweisen. Das vorliegende Büchlein ist eine Sammlung von Belehrungen, die nur eins bezwecken: Ein kleiner Führer zu sein, um der Menschenseele zu helfen, den Weg zum Wahren Leben zu finden und in ihr die Erkenntnis davon reifen zu lassen, dass Gott sie unendlich liebt und Sich inständig nach ihrer Liebe sehnt, indem sie ihre Mitgeschöpfe so liebt, wie sich selbst, und sie in jedem von ihnen die Gegenwart Desjenigen entdeckt, Der alles aus der Liebe als Brennstoff des Wahren Lebens heraus erschaffen hat.

♥ ♥ ♥

Sieben Samen für das Reich Gottes

An Allerheiligen 2017 offenbarte die Herrin aller Seelen:

"Das wahre Christsein wird grundsätzlich durch die nachfolgenden sieben Anstrebungen gekennzeichnet: Der Christ entscheidet sich entschlossen für eine umfassende Anwendung der Liebe, des Glaubens, der Hoffnung, der Reinheit und der Reue, und für eine strikte Nachfolge Christi bis einschlieβlich des Kreuzes, und opfert im Sinne der Worte des hl. Paulus sein Leben entschieden zur 'Ergänzung des Opfers Christi' auf, das heiβt zur Fortsetzung dieses Erlösungsopfers.
Dadurch, dass sich der Christ entschlossen und beharrlich zum Ziel setzt, diese sieben Anstrebungen zu verwirklichen und sie in allen Einzelheiten und in jeder Minute seines Lebens richtig zu leben, erreicht er die Fruchtbarkeit, durch welche er seine Berufung als Werkzeug für die Vollendung von Gottes Heilsplan zugunsten der ganzen Schöpfung verwirklichen kann, der letztendlich die Gründung von Gottes Reich auf Erden herbeiführen soll.
Ich möchte dir zu diesem Zweck sieben Gebete inspirieren, welche den Seelen helfen können, diese sieben Anstrebungen mit Ausdauer zu verwirklichen. Durch das Ganze dieser sieben Gebete kann sich die Seele auf eine auβerordentliche Weise zu ihrem Christsein bekennen".

Die betreffenden Gebete und dazu gehörenden tiefen Erläuterungen setzen diese wunderbare Broschüre zusammen, welche allen Christen einen wertvollen Wegweiser setzt.

♥ ♥ ♥

Myriam-Rosenkränze

In den Jahren zwischen 2000 und 2003 inspirierte die Himmelskönigin Myriam 22 sogenannte rosenkranzähnliche Gebete für die Gründung vom Reich Christi auf Erden. Sie bezweckte mit diesen Gebeten eine Sonderoffensive gegen die Finsternis, da sie alle mit einer auβerordentlichen Kraft zur Vorbereitung von Gottes Reich auf Erden geladen sind.

Gottes Reich auf Erden ist das von uns Christen so inbrünstig herbeigesehnte Reich der vollendeten Liebe und des vollkommenen Friedens unter allen Geschöpfen, das dem Reich der Finsternis, das von Elend, Unfrieden und Lieblosigkeiten geprägt ist, ein Ende bereiten soll. Wie aus mehreren Anweisungen und Belehrungen im Rahmen der Wissenschaft des Göttlichen Lebens hervorgeht, sollten sich die Seelen unter 'das Kommen Christi' nicht an erster Stelle ein äuβeres Ereignis vorstellen, sondern eine gründliche innere Umwandlung in einzelnen Herzen: Jesus will Sich in Herzen ansiedeln können, die sich durch bewusstes und beharrlich erarbeitetes Wachstum in allen Tugenden, besonders in den vielen Äuβerungen der wahren, selbstlosen Liebe, für Sein Kommen und Wirken bereit gemacht haben und sich somit in einen würdigen Tabernakel für die Gottheit umgewandelt haben, ganz nach dem Vorbild des makellosen Tabernakels, den die Gottheit vor zweitausend Jahren in der Unbefleckten Jungfrau Maria vorfand.

Die im vorliegenden Heft enthaltenen Rosenkränze sind wertvolle Hilfsmittel für Seelen, denen es sowohl mit der eigenen Heiligung als mit der Umgestaltung der Welt nach Gottes Sehnen ernst ist. Je mehr Seelen diese Rosenkränze mit einem an der Verwirklichung von Gottes Anliegen orientierten Herzen vorbringen, desto mehr kann die Gründung von Gottes Reich bzw. das Kommen Christi in die Seelen vorangebracht werden. Gott schaut mit Sehnsucht auf uns hernieder, denn in uns allen liegt die heilige Saat bereit, aus der Sein Reich tatsächlich erblühen kann.