TOTUS TUUS, MARIA !

DIE HEILIG JUNGFRAU MARIA RUFT ZUR
HEILIGEN WEIHE DER KINDER AN SIE AUF

Myriam van Nazareth

Samstag, 19. Februar 2011

In diesen Letzten Zeiten ruft Maria die Seelen sehr intensiv dazu auf, mit Ihr den heiligen Bund der totalen, bedingungslosen und ewigwährenden Weihe einzugehen. Sie lädt ganz besonders auch die Kinder ein, sich mit voller Hingabe an Sie weihen zu lassen, diese Weihe so gut wie möglich zu leben und, sobald sie wahrlich vom Ernst dieses heiligen Bundes durchdrungen sind, auch selbst aus eigenem Antrieb diese Weihe zu erneuern.

Dadurch, dass sich die Seele völlig an Maria weiht, gibt sie sich selbst der Königin des Himmels und der Erde hin, um ihren ganzen Lebensweg lang von Maria begleitet, beherrscht und beschützt zu werden und im Innern zum Stand der Heiligkeit umgestaltet zu werden. Im Gegenzug für dieses unabschätzbare Himmlische Geschenk verspricht die Seele Maria die Hingabe ihres ganzen Lebens und ihres ganzen Wesens, ihres ganzen Tuns und Lassens, aller ihrer Worte, Gedanken, Gefühle, Wünsche und Bestrebungen und aller ihrer Prüfungen und Leiden, damit Maria dies alles für die Bereitung von Gnaden zur Vollendung von Gottes Heilsplan benutzen kann.

Die Früchte der totalen, bedingungslosen und ewigwährenden Weihe der Seele an Maria sind sowohl für die Seele als auch für Gottes Heilsplan unabschätzbar groß, kosten allerdings eine lebenslängliche Anstrengung, Maria wahrlich als der Herrin unseres ganzen Wesens und einer jeden Einzelheit unseres Lebens zu folgen. Maria führt die getreue, an Sie geweihte Seele zur Heiligkeit und vergrößert ihre Empfänglichkeit für die endlosen Schätze, die durch die Leiden, den Kreuzestod und die Auferstehung Jesu Christi erschlossen worden sind.

Die junge Seele kann den Wert der vollkommenen Weihe ihrer Selbst an Maria noch nicht erfassen und ist auch noch nicht imstande zu verstehen, was in diesem Bund genau von ihr erwartet wird. Daher muss das Kind erst durch einen Erwachsenen an Maria geweiht werden und allmählich in das tiefe Wesen der vollkommenen Marienweihe eingeführt werden. Die Heilige Jungfrau weist zur Vertiefung des Wissens über diesen heiligen Bund auf das Manifest Marias Tempel hin, das Sie Myriam van Nazareth geschenkt hat. Sobald das Kind zu erkennen gibt, den Wert und den Ernst des heiligen Bundes der totalen Weihe an Maria hinreichend zu verstehen und bereit zu sein, sein Leben vollkommen Maria hinzugeben, um unter Ihrer mächtigen Führung völlig im Dienst von Gottes Heilsplan zu leben, ist die Zeit angebrochen, selbst aus eigenem freien Willen die Weihe an Maria zu erneuern.

Die Herrin aller Seelen betont die immense Bedeutung einer täglich gelebten und angewandten vollkommenen Weihe an Sie für die Vollendung von Gottes Heilsplan und die Gründung von Gottes Reich auf Erden. Heute weist Sie besonders darauf hin, wie wichtig es für das Wiederaufleben der Kirche Christi ist, dass bereits unsere Kinder im großen Umfang an Sie geweiht werden, damit Sie imstande gesetzt wird, die Prinzipien der wahren christlichen Moral und des Gesetzes Gottes bereits in der Jugend zu neuem Leben zu wecken. Eine tiefverwurzelte marianische Jugend bildet die Saat für fruchtbare Äcker des Christentums in der Zukunft.

Das Aussprechen des Weihegebets zugunsten des Kindes ist also erst ein Anfang, der ergänzt werden muss:

  • durch Unterrichtung des Kindes über die Marienweihe, vorzugsweise aufgrund von täglichen Situationen, die das Kind deutlich wiedererkennen kann;

  • durch Aussprechen einer eigenen Weihe durch das Kind selbst;

  • durch eine beharrliche Anstrengung Seitens des Kindes, den Bund der Weihe wahrlich in der Praxis des täglichen Lebens zu leben.

Das Aussprechen der ersten Weihe und deren spätere Erneuerungen kann zu jedem beliebigen Augenblick geschehen. Besonders gesegnete Tage für die vollkommene Weihe an Maria sind:

  • 2. Februar (Mariä Lichtmess)
  • 25. März (Mariä Verkündigung = Verheißung der Geburt Jesu an Maria durch den Erzengel Gabriel)
  • 1. Mai (erster Tag des Monats Mariä)
  • 22. August (Maria, Königin und Herrin aller Seelen)
  • 8. September (Mariä Geburt)
  • 21. November (Darstellung des Kindes Maria im Tempel)
  • 8. Dezember (Unbefleckte Empfängnis)

Die Heilige Jungfrau schenkt den Seelen heute zwei Gebete: Das erste kann von einem Erwachsenen vorgebracht werden, um Kinder an Maria zu weihen, wodurch die Saat dieses heiligen Bundes in diese jungen Seelen gestreut werden kann. Das zweite kann von den Kindern ausgesprochen werden, um diese Saat ein erstes Mal mit ihrem eigenen freien Willen zu begießen. Später können sie sich anhand der vielen Weihegebete, die Maria Myriam van Nazareth geschenkt hat, endgültig der Heiligen Jungfrau weihen.

Gebet 1215 ist vor allem dazu bestimmt, Kinder gruppenweise an Maria zu weihen. Ganz wichtig ist, dass diesen Kindern gelehrt wird, was diese Weihe konkret für sie bedeutet.

Es freut mich, hier die Worte überbringen zu dürfen, die Maria zu jedem Kind, das sich Ihr weihen lässt, persönlich spricht:

Worte von MARIA, der Herrin aller Seelen,

gesprochen am Samstag, dem 19. Februar 2011, zu Myriam van Nazareth,

an alle Kinder gerichtet:

"Blümchen Meines Herzens, Lämmchen Jesu,
Zu euch spricht Mutter Maria, die Mutter Jesu und auch die Himmlische Mutter von jedem von euch.
Von heute an will Ich auf eine ganz besondere Weise bei euch sein.
Ich will in euch wohnen.
Ich will über euch wachen, Tag und Nacht.
Ich will euch beschützen, immer und überall.
Sprecht in eurem Herzen zu Mir.
Ruft Mich an, jedes Mal, wenn ihr in Not seid, und Ich werde euch helfen.
Vergesst nie, dass Ich bei euch bin.
Ich will für euch eine unsichtbare Freundin sein, die alles sieht und hört, was ihr tut und sagt, und die euch innig lieb hat.
Sagt Mir in all eurem Schmerz, eurer Traurigkeit und Krankheit: 'Himmlische Mutter Maria, ich leide dies für Dich', und Ich werde euch Meine Freude geben.
Denkt an Mich jeden Morgen beim Aufstehen, damit Ich den ganzen Tag bei euch sein kann. Denkt an Mich jeden Abend beim Schlafengehen, damit Ich die ganze Nacht neben euch stehen kann. Denkt sehr oft an Mich, damit ich euch in Meine Arme schließen kann.
Ich küsse und umarme euch. Seid Mein, und Ich werde euer sein, für immer".

1215. WEIHE VON KINDERN AN DIE HEILIGE JUNGFRAU MARIA

(Myriam van Nazareth)

(von einem Erwachsenen in Gegenwart von Kindern auszusprechen)

Heilige Jungfrau Maria, Himmlische Mutter aller Menschen,
In Vereinigung mit den Herzen aller christlichen Mütter, Väter und Erzieher und im Namen der Kirche Jesu Christi komme ich, diese Kinder der mächtigen Obhut der Königin von Himmel und Erden anzuvertrauen. Geruhe, in ihnen zu leben und alle ihre Tage mit dem Licht von Gottes Liebe zu erfüllen.
Damit diese Seelen den Plan vollbringen mögen, den Gott mit ihrer Geburt gehegt hat, bitte ich Dich:
Schenke ihnen Widerstand gegen die unzähligen Versuchungen der Welt.
Beschütze sie gegen die vielen Bedrohungen ihrer Reinheit an Körper, Herz und Geist.
Bewahre in ihnen die Liebe für das wahre christliche Denken, Fühlen und Bestreben.
Beherrsche ihr Herz und ihren Geist in jedem Augenblick der Versuchung und bei jeder Entscheidung, die sie auf ihrem Lebensweg treffen werden, damit sie vor aller Sünde und Untugend bewahrt werden.
Möge ihr freier Wille von Dir derart gelenkt werden, dass sie ein Leben führen, das heilig und für Gottes Pläne und Werke fruchtbar ist.
Möge ihre Liebe zu Gott, zu Dir und zu allen ihren Mitgeschöpfen ihr ganzes Leben lang größer bleiben als jede materielle Begierde.
Sei die Herrin ihres ganzen Lebensweges, in Tagen von Sonnenschein und in Tagen von Sturm, in Freude und in den Prüfungen, damit ihr ganzes Tun und Lassen nur Gottes Werken dient.
Sei das Licht ihrer Hoffnung in allen Leiden und aller Traurigkeit, damit sie auch an den Tagen von Rückschlägen und Entmutigungen im lebenslangen Kampf für die Heiligkeit ihrer Seele, des kostbarsten Geschenkes, das Gott ihnen gegeben hat, verharren mögen.
Heilige Jungfrau Maria, Mutter Jesu, Dir vertraue ich jetzt diese Kinder an. Geruhe, sie wie Blüten am reichen Baum des Christentums blühen zu lassen, und geruhe, sie von diesem Augenblick an zum Tor des Paradieses zu begleiten, denn für die ewige Glückseligkeit bei Gott und bei Dir sind sie geboren.

 

1216. WEIHE VON SEITEN EINES KINDES AN DIE HEILIGE JUNGFRAU MARIA

(durch Myriam van Nazareth)

(von einem Kind auszusprechen)

Heilige Jungfrau Maria, Mutter Jesu,
Heute gebe ich mich Dir hin, mit allem, was ich bin, und allem, was ich habe, um Dir zu gehören und für Dich und für Jesus ein Blümchen zu sein.
Geruhe, für mich zu sorgen, solange ich lebe. Dafür gebe ich Dir all meine Freude.
Geruhe, mich zu beschützen in allen meinen Schwierigkeiten. Dafür gebe ich Dir meinen ganzen Kummer.
Geruhe, mich zu lehren, Dich und Jesus jeden Tag lieb zu haben. Dafür gebe ich Dir meinen ganzen Schmerz.
Geruhe, mich zu lehren, niemals üble Dinge zu tun. Dafür gebe ich Dir jeden Tag meine kleinen Opfer.
Geruhe, mich zu lehren, so wie Jesus zu leben. Dafür gebe ich Dir jeden Tag meine kleinen Gebete.
Lass die Sonne in meinem kleinen Herzen scheinen. Dafür will ich selbst eine kleine Sonne für alle Menschen, für alle Tiere und für alle Blumen sein.
Liebe Himmlische Mutter Maria, komm und wohne jetzt in meinem Herzen, damit ich jeden Tag alles mit Dir teilen kann. Dafür gebe ich Dir mich selbst

Myriam