TOTUS TUUS, MARIA!

SPIRITUELLE KRIEGSFÜHRUNG

Myriam van Nazareth

★ Anlässlich des Einmarsches der russischen Streitkräfte in die Ukraine am 24. Februar 2022 und des darauf folgenden besonders intensiven Kriegs,

★ vor dem Hintergrund der unzähligen bereits bald nach diesem Einmarsch ans Licht gekommenen unaussprechlichen Verbrechen gegen die menschliche Würde in den besetzten Gebieten, und

★ angesichts der ständigen Bedrohung der ganzen Schöpfung seitens Ideologien, Vorstellungen, Erwartungen und Weltanschauungen, die sich nicht mit dem Göttlichen Gesetz der wahren Liebe vereinen lassen, welches das Grundgesetz der Schöpfung ist, noch mit den Werken und Plänen, die Gott durch Menschenseelen in die Welt vollbringen will,

appelliert die Heilige Jungfrau seit der Fastenzeit dieses Jahres eindringlich an eine tiefe Bewusstwerdung der Seelen bezüglich der Tatsache, dass die Welt nunmehr mehr denn je zuvor der Gegenstand der letzten Phase im Kampf zwischen dem Licht und der Finsternis ist:

Das Licht (die Mächte, die Gottes Werken und Plänen dienen) setzt sich für die Gründung von Gottes Reich der vollendeten Liebe, des vollendeten Friedens und Glücks und der vollendeten Gerechtigkeit in der ganzen Schöpfung ein;

Die Finsternis (die Mächte, welche den Werken und Plänen Satans – des Antichristen – dienen) setzt sich für die Zerrüttung, Verunreinigung, Beschädigung und Zerstörung des ursprünglich von Gott eingesetzten Standes der Schöpfung durch Herbeiführung von Chaos, Elend, Leid, Ungerechtigkeit, Angst, Unsicherheit, Drohung, Vernichtung und Tod ein.

Die Herrin aller Seelen sagte bereits vor Jahren, dass Satan in diesen Letzten Zeiten die Fülle seiner Bösartigkeit entfaltet, sodass das Böse nunmehr in einer Unmenge von Gestalten zutage tritt. Seit diesem Frühling weist Sie darauf hin, dass dies im Rahmen des in diesen Tagen wütenden Kriegs ungetarnt zum Ausdruck kommt.

Für die Ausführung seiner Zerstörungswerke sucht sich Satan Seelen, die ihre Interessen und Erwartungen im Leben so vollkommen an der Verwirklichung rein weltlicher Zielsetzungen orientieren, dass sie das Göttliche Gesetz und die sich aus diesem Gesetz ergebende Moral voll und ganz auβer Spiel setzen, und zwar nicht nur in der eigenen Denkwelt sondern ebenfalls, sobald sie dazu die Gelegenheit bekommen, in möglichst vielen Mitmenschen. Solche Seelen schaffen sich eine irreale Welt mit einer eigenen Moral, welche eindeutig im Widerspruch zum Göttlichen Gesetz und zur Moral der wahren Liebe steht (dem Grundgesetz, durch welches Gott die Schöpfung im Gleichgewicht zu halten versucht). Wenn es diesen Seelen gelingt, sich hohe Stellungen im politischen und bzw. wirtschaftlichen Leben zu erwerben, versuchen sie ihre Erwartungen durch Mittel zu verwirklichen, die ständig gegen das Göttliche Setz verstoβen: Materialismus, Korruption, unehrliche materielle Selbstbereicherung auf Kosten – d.h. zum Nachteil – ihres Mitmenschen und nicht selten auf Kosten einer ganzen Gesellschaft, und die unterschiedlichsten finanziellen und politischen Machenschaften, durch welche sie versuchen, die eigene (materielle, weltliche, also vergängliche) Zukunft abzusichern. Diese Seelen handeln und denken so weil sie selber den Herzenskontakt mit dem Göttlichen Gesetz dadurch abgebrochen haben, dass sie das Stofflich-Weltlich-Vergängliche zu ihrer einzigen Wirklichkeit gemacht haben.

Um die eigenen Ziele zu erreichen, schrecken sie übrigens nicht davor zurück, einen Angriffskrieg gegen einen bzw. mehrere Staaten zu beginnen in der Absicht, auch diese auszubeuten, manchmal ohne jegliche Hemmung, in bestimmten Fällen sogar ohne dabei die unterschiedlichsten Verbrechen gegen die menschliche Würde, Verfolgung, Repression, Völkermord und eine allgemeine Kultur des Todes zu scheuen. Bemerkenswert sind in diesem Zusammenhang die von der Herrin aller Seelen im Frühling 2022 zu Myriam gesprochenen Worte:

"Ein Angriffskrieg bezeugt eine spirituelle Unterentwicklung in der Seele, die diesen Krieg beginnt, zum Start eines solchen Kriegs anstiftet, oder aktiv und von ganzem Herzen bei der Entwicklung dieses Kriegs mitwirkt. Eine Seele mit blühender Spiritualität lebt aus einem alles beherrschenden Bedürfnis an selbstloser Liebe heraus, einem Bedürfnis an aktiver Mitwirkung bei der Instandhaltung und der Förderung der Würde ihrer Mitgeschöpfe, an einem vollkommenen Frieden zwischen allen Geschöpfen, und an einem Leben in bedingungslosem Dienst an der vollkommenen Erfüllung des Göttlichen Gesetzes, wobei jede eigene weltliche Erwartung für immer unwichtiger gehalten wird".

Die Königin von Himmel und Erden weist darauf hin, wie die Finsternis ihre Werke und Pläne zur Verunreinigung, Zerrüttung, Beschädigung und Zerstörung der Welt und sämtlicher Werke, die Gott in der Welt zu vollbringen versucht, an erster Stelle durch Seelen in einflussreichen Stellungen zu verwirklichen versucht, die beabsichtigen, eine Weltordnung zu schaffen, die rein weltliche – d.h. vergängliche – Ziele verwirklichen soll, aber in keinerlei Hinsicht der Verwirklichung von Gottes Heilsplan für die ganze Schöpfung zuträglich wäre. Da eine solche Weltordnung auf Ideologien, Vorstellungen, Erwartungen und Zielen würde aufgebaut sein, die Gottes Plänen und Werken nicht dienen und diesen sogar offen und völlig entgegenwirken, ist sie grundsätzlich nichts anderes als der Ausdruck von Satans Reich auf Erden.

Was sind Gottes Werke? Die Himmelskönigin definiert Göttliche Werke als "all dasjenige, was Gott in der Absicht zustande bringt bzw. zustande bringen möchte, zur konkreten Vollendung des Heils Seiner Schöpfung beizutragen, ebenso wie zur Instandhaltung des Gleichgewichts, der Harmonie, innerhalb Seiner Schöpfung und zwischen Seinen Geschöpfen". Sie weist darauf hin, dass das absolute Grundelement von all dem nichts anderes ist als jedes einzelne Lebewesen, an erster Stelle jede Menschenseele, und dass jedes Lebewesen aus einem bestimmten Grund und zu einem bestimmten Zweck in einer bestimmten Zeit und an einem spezifischen Ort in die Welt gesandt wird, weil es gerade in jener Zeit und an jenem Ort eine Rolle zu erfüllen hat um Gottes Plan zur Vollendung bringen zu helfen. Dieser Plan ist nichts weniger als die Gründung von Gottes Reich vollendeter Liebe, vollendeten Friedens und Glücks und vollendeter Gerechtigkeit in und zwischen allen Geschöpfen.

Alle Lebewesen gelten gemeinsam als das Grundelement von Gottes Werken weil Gott Seine Werke durch die Hände, Münder, Herzen, Geister und den freien Willen von, an erster Stelle, jeder Menschenseele vollziehen möchte, Er Sich an zweiter Stelle aller Tiere bedient, und an dritter Stelle des ganzen Rahmens in Form der Umwelt. Da liegt der Grund, wieso der Respekt für die Würde eines jeden Lebewesens und die Beschützung allen Lebens für Gott wesentlich ist. Das Leben, und somit jedes Lebewesen, ist ein Werk, das ausschlieβlich in Gottes Herzen seinen Ursprung finden kann. Das Leben gibt deshalb der Unterschrift von Gott Selbst Ausdruck, es bildet das untrüglichste Zeichen für die Existenz, die Gegenwart und das Wirken von Gott.

Die Himmelskönigin wies bereits in der Anfangsphase des Kriegs in der Ukraine auf 'unbeschreibliche Verbrechen gegen die Menschenwürde' hin und betonte die Kraft, mit welcher die Mächte der Finsternis Menschenseelen zu solchen Verbrechen anzustiften versuchen weil gerade die Entwürdigung des Menschen, und eines jeden Lebewesens überhaupt, das Göttliche Gesetz der wahren Liebe so tief verletzt und dadurch tiefste Finsternis auf die Schöpfung herabruft und der Menschenseele, die solche Verbrechen begeht, den kürzesten und sichersten Weg in die ewige Verdammung aufschlieβt.

Als Verbrechen gegen die menschliche Würde bezeichnet die Heilige Jungfrau unter anderen Folter, Vergewaltigung, jegliche Form von Sadismus, bewusste Demütigung und Bedrohung als Druckmittel.

Auch Verdächtigmachung lieβe sich als Verbrechen gegen die menschliche Würde einstufen, da in diesem Rahmen über die wahre Natur und Eigenschaften eines oder mehrerer Mitmenschen in der Absicht gelogen wird, dass es dadurch als gerechtfertigt erscheinen soll, dass der betreffende Mitmensch angeschwärzt, verleumdet und sogar misshandelt oder getötet wird. Regime, die zu Verbrechen gegen die menschliche Würde anregen bzw. solche Verbrechen billigen, betreiben deshalb häufig Aufwiegelung und schaffen im eigenen Staat gewöhnlich eine andauernde Atmosphäre der Angst vor Verfolgung, Bestrafung und Freiheitsberaubung mit oft unmenschlicher Behandlung. Diese Atmosphäre wird automatisch ebenfalls in jedem fremden Staat angewandt, der besetzt wird. Die Gottesmutter erinnert daran, dass Angst in jeder Form auf die Tatsache hinweist, dass Gottes Gesetz der Liebe nicht erfüllt wird. Hier liegt übrigens der spirituelle Grund wieso in sogenannten totalitären Staatregimen (Diktaturen) die Lebensatmosphäre von Gefühlen der Angst und einem höheren Maβe an Unsicherheit geprägt wird: Diese Regime werden von Finsternis geführt, sind an der Verwirklichung von Werken der Finsternis orientiert, und sind gewöhnlich spürbar einer jeden Moral feindselig, die auf der wahren Liebe und auf der Erfüllung von Gottes Werken basiert.

Wenn totalitäre Regime von Finsternis geführt werden und eine Lebensatmosphäre ins Leben rufen, die wesentlich von Finsternis gekennzeichnet ist, ruht Gottes Segen nicht auf ihnen. Wie behaupten sie sich denn dann, da doch das wahre Leben erst durch die Gegenwart und das Wirken von Gott Selbst gekennzeichnet wird? Durch:

Repression (Unterdrückung), die bezweckt, dass sich die Untertanen aus Angst wegen des eigenen Wohls den Gesetzen und Vorschriften der Diktatur fügen. Repression kann durch Anwendung unterschiedlicher Mittel erfolgen, insbesondere Freiheitsentzug oder Bedrohung mit Freiheitsentzug, Folter oder Bedrohung mit Folter, und die unterschiedlichsten wirtschaftlichen Druckmittel, welche den Untertan in eine Position bringen können, in welcher dieser in seiner Existenz bedroht werden kann und welche ihm keine Alternative lassen auβer dieser, vollkommen mit dem Regime mitzuwirken;

● unterschiedliche finanzielle und materielle Manipulationen, durch welche die Machthaber versuchen, sich selbst des materiellen Reichtums und auβerdem der Instandhaltung ihres Regimes zu versichern. An erster Stelle gilt diesbezüglich die Korruption. Korruption (Bestechung) ist jede Handlung, durch welche Seelen in einer einflussreichen Position andere Seelen mittels reizvoller Vorteile oder Versprechen dazu zu bewegen versuchen, bei der Verwirklichung eigener Vorsätze mitzuwirken. Korruption findet dann Anwendung, wenn derjenige, den man zu bestechen versucht, ohne die Aussicht eines besonderen Vorteils kaum bzw. gar nicht zur Mitwirkung geneigt sein würde, entweder weil diese Mitwirkung ihm nicht reizvoll erscheint oder weil dasjenige, wofür seine Mitwirkung erbeten wird, ihm als unehrlich, gesetzeswidrig oder gar als verbrecherisch vorkommt;

● eine besondere Ideologie, die dazu dienen soll, die Organisation und das Vorgehen des Regimes theoretisch scheinbar zu rechtfertigen. Ein totalitäres Regime bedient sich einer Ideologie in der Absicht, andere Staaten und sich selbst (die eigenen Untertanen und sogar die eigenen Machthaber) scheinbar der Tatsache zu überzeugen, dass das Regime so ist wie es eben ist, weil es 'logisch' und sogar 'notwendig' ist um diese spezifische Organisation und dieses spezifische Vorgehen instand zu halten und bis zum Äuβersten zu verstärken. Das eigene Regime wird über jedes andere Staatsregime erhoben und jede Betrachtungsweise, die von der eigenen Staatsideologie abweicht, wird den Untertanen als 'feindselig' und somit als für die Existenz und das Wohl des Staates und alle seine Untertanen 'bedrohend' vorgestellt. Damit die Sicht von 'allen anderen als Feinden' instand gehalten wird, werden diese anderen mithin als 'finster', sogar als 'Verkörperung des Bösen' vorgestellt. Oft schreckt man sogar nicht davor zurück, diese 'Feinde' mit dem Teufel bzw. dem Antichristen zu vergleichen und das Regime als von Gott gewollter Organisation zu bezeichnen, die dazu berufen ist, die Welt zu beherrschen und das eigene Regime in der ganzen Welt als die einzig richtige Staatsform zu gründen. Das Regime wird dabei so vorgestellt, als habe es eine übernatürliche 'messianische Berufung', eine Art befreiende Rolle, zu erfüllen. Da schlieβt sich der Finsternis ein auβerordentlich wirksamer Weg auf um politisch einflussreiche Seelen dazu anzuregen, Aggressionskriege zu führen, andere Staaten zu besetzen, sogar ungezügelte Verbrechen gegen die Bewohner dieser letztgenannten Staaten zu begehen;

Propaganda. Diesen Punkt sollen wir etwas eingehender betrachten.
Die Heilige Jungfrau weist darauf hin, dass die Finsternis ihre Werke und Pläne durch Seelen in einflussreichen Stellungen aufgrund der Inspiration von Ideologien zu vollbringen versucht, welche die Bestrebungen dieser Seelen scheinbar rechtfertigen. So kommt einer der gröβten Generatoren von Finsternis zustande: die Propaganda. Propaganda wird von politisch einflussreichen Seelen, die sich der Ausführung von Werken und Plänen der Finsternis verschrieben haben, ihrer Bevölkerung als die einzige offizielle und die einzige wahrheitsgetreue Informationsquelle vorgestellt. Information im wahren Sinn des Wortes allerdings, ist an der Mitteilung objektiv feststellbarer Wahrheit orientiert. Propaganda dahingegen ist die Verbreitung von Scheinwahrheiten, die in Wirklichkeit nichts anderes als bewusste Irreführung sind und somit bezwecken, eine künstliche Scheinwahrheit zu schaffen, die für das groβe Publikum als die einzige echte Wirklichkeit gelten soll.

In spiritueller Hinsicht findet Propaganda im Nachfolgenden ihren Ursprung. Politisch einflussreiche Seelen und Staatsbehörden, die rein weltliche Ziele anstreben und diese Ziele durch eine Politik verwirklichen möchten, die sich ungehemmt von Strategien bedient, welche der Finsternis dienen, folgen wesentlich unnatürlichen Wegen, da keine einzige Menschenseele von Gott mit einer Lebensaufgabe in die Welt gesandt wird, die den Werken und Plänen der Finsternis dient. Jede Seele, die Werke von Finsternis tut, wird vom eigenen Gewissen gewarnt, das nichts anderes als die Navigations- und Alarmanlage ist, mit welcher Gott jede Seele versieht. Eine Seele, die ihr eigenes Gewissen zum Schweigen bringt, damit sie Handlungen vornehmen und Entscheidungen treffen kann, die viel Finsternis mit sich bringen, wird deshalb nach Wegen suchen, auf denen sie die inneren Stürme im eigenen Gewissen scheinbar dazu bringen kann, dass diese sich legen. Ein auβerordentlich geeignetes Mittel um dies zu tun, ist das Wegargumentieren eines jeden finsteren Elementes in den eigenen Handlungen, Gedanken, Wünschen und Bestrebungen. Da wird die Selbsttäuschung geboren, welche die Tür zu einem Leben voller Lügen und Scheinvorstellungen sich selbst und anderen gegenüber öffnet. Es wird also eine 'alternative Realität' geboren, die unendlich weit von der echten Realität (der Fülle der einzigen Wahrheit) abweichen kann.

Die Himmelskönigin bezeichnet die Propaganda als eine der zerstörerischsten Waffen Satans: Propaganda bekämpft direkt die einzige Wahrheit von Gott Selbst. Die Gottesmutter weist diesbezüglich darauf hin, dass jede Menschenseele von Gott nach dem Maβ gerichtet wird, wie sie innerhalb der einzigen Wirklichkeit Gottes das Gesetz der wahren Liebe erfüllt. Seelen, die Propaganda betreiben, leben in einer Scheinwirklichkeit, die mit Gottes Realität nichts zu tun hat, und machen dadurch ihr seelisches Leben vollkommen unfruchtbar, sodass sie keinen einzigen Beitrag zur Verwirklichung von Gottes Werken leisten und auβerdem ihr eigenes Ewiges Leben gefährden.

So wird eine künstliche Welt geschaffen, die vollkommen anders aussieht als die wirkliche Welt, sodass politisch einflussreiche Seelen, die sich der Propaganda bedienen, vom groβen Publikum erwarten, dass es ein Ganzes bewusst fabrizierter Lügen ohne weiteres als die einzige Wahrheit betrachtet und annimmt. So werden oft Millionen von Menschenseelen einer Scheinwirklichkeit ausgeliefert, welche den Werken Satans dient.

So werden nicht selten Millionen von Menschenseelen dazu angeregt, sich vollkommen unbegründete Meinungen über Mitmenschen, Situationen und Ereignisse zu bilden. Aufgrund der bewussten und vorsätzlichen Irreführung werden oft unzählige Seelen zu Hass, Verfolgung und den unterschiedlichsten Formen der Aggression aufgehetzt, sogar zu Mord. Die Gewissen werden ausgeschaltet, damit jegliche Abweichung vom Göttlichen Gesetz nicht mehr als Sünde empfunden wird. In einer Gesellschaft, die von einer solchen Weltanschauung regiert wird, wird die Finsternis zur Lebensnorm. Verfolgung und gewalttätige Unterdrückung jeglichen Denkens und Fühlens, das nicht mit der Denkwelt der Seelen in einflussreichen Stellungen im Einklang ist, werden dann für absolut notwendig gehalten.

Totalitäre Regime werden somit durch Seelen geführt und instand gehalten, die sich in hohem Maβe von der Finsternis dermaβen haben verblenden lassen, dass sie ihre wahre Lebensberufung und Lebensaufgabe als Menschenseele nicht mehr sehen, nämlich die Tatsache, dass jede Menschenseele ihr einziges Leben auf Erden dazu bekommen hat, ihre Hände, ihren Geist, ihr Herz (d.h. ihr Gefühlsleben) und ihren freien Willen spontan, aktiv und bedingungslos von Gott dazu einsetzen lassen, die Werke und Pläne zu verwirklichen, durch welche Er auf Erden Sein Reich der wahren Liebe, des wahren Friedens, des wahren Glücks und der Gerechtigkeit in und zwischen allen Geschöpfen gründen möchte. Im Gegenteil setzen diese Seelen ihr ganzes Wesen dazu ein, Vorstellungen, Erwartungen und Ziele zu verwirklichen, welche ausschlieβlich mit weltlichen, stofflichen, d.h. zeitbedingten (vergänglichen) Interessen im Zusammenhang stehen.

Wegen der Tatsache, dass die einflussreichen Seelen innerhalb von totalitären Regimen vollkommen an weltlichen Interessen orientiert sind, folgen ihr inneres Leben und ihr Verhalten der Auβenwelt gegenüber nicht den Vorschriften von Gottes Gesetz, sodass alles, was in einem totalitären Regime vorgeht, und das ganze Vorgehen eines solchen Regimes der Auβenwelt gegenüber, automatisch in einem sehr hohen Maβe unmittelbar den Werken und Plänen der Finsternis dient, die den Werken und Plänen des Lichts (Gottes) völlig entgegengesetzt sind.

Totalitäre Regime beginnen gewöhnlich früher oder später einen Krieg in der Absicht, den Reichtum und die Macht des Landes zu vergröβern und bzw. oder damit die eigene Ideologie in immer gröβeren Bevölkerungsgruppen Eingang findet. Bisweilen wird nichts weniger bezweckt als die Beherrschung der Welt. In dieser letzten Zielsetzung verbirgt sich nichts weniger als das Ziel, das von der Kraft verfolgt wird, welche hinter jedem totalitären Regime wirksam ist: der Finsternis, welche die Welt in der Absicht beherrschen will, Gott aus Seiner eigenen Schöpfung zu vertreiben und die ganze Menschheit von Gott wegzureiβen.

Genau dies ist das letztendliche Ziel Satans: die Beherrschung von Gottes Schöpfung durch das Geschöpf, das von Gott als Krone auf Seinen Werken vorgesehen worden war, nämlich die Menschenseele.

Wer die Aggression eines totalitären Regimes bekämpfen möchte, kämpft deshalb nicht länger gegen Fleisch und Blut, sondern gegen Satan selbst. Aufgrund dieser Sicht rief die Königin von Himmel und Erden die Ihr geweihten Seelen in letzter Zeit immer inständiger zur Beteiligung am zurzeit wütenden Krieg auf, nicht mit den Waffen der Welt (obgleich die regulären Verteidiger der überfallenen Partei während der Erfüllung ihrer militärischen Verpflichtungen nicht gegen Gottes Gesetz verstoβen), sondern mit den unendlich mächtigen Waffen von Gott Selbst. So kommt Sie zum Begriff der spirituellen Kriegsführung.

Die Heilige Jungfrau betont die riesige Bedeutung der spirituellen Kriegsführung gerade deswegen, weil die Menschheit nunmehr Zeuge der letzten Phase im Kampf zwischen Licht und Finsternis ist. Sie weist darauf hin, dass sich im heutigen Krieg eindeutig herausstellt, wie die Finsternis in den Letzten Zeiten ihr ganzes Waffenarsenal einsetzt um ihr letztendliches Ziel, die Vernichtung der Menschheit (materiell und spirituell) zu verwirklichen. Die Finsternis bringt nunmehr durch groβe Mengen von Seelen ihr ganzes Vorhaben zum Ausdruck, das Göttliche Gesetz der Liebe durch die unterschiedlichsten Äuβerungen der Sünde zu beschämen: systematische Zerstörung, Folter, Vergewaltigung, Diebstahl, Plünderung, Entführung, Verletzung der Menschenwürde, Angst, Bedrohung, schamlose Lügenpropaganda, kaltblütigen Mord in groβem Stil über alle Grenzen rein militärischer Operationen hinaus, und auβerdem dasjenige, was laut der Heiligen Jungfrau Maria möglicherweise die gröβte Sünde ist, welche Menschenseelen begehen können: zahlreiche Menschenseelen werden in ihrem Gefühlsleben so tief getroffen, dass sie der Versuchung ausgesetzt werden, jegliche Liebe in ihrem Herzen in Hass und Rache umzusetzen, wodurch die Reinigung ihres inneren Lebens schwer auf die Probe gestellt wird. So bezweckt Satan, dass Millionen von Menschenseelen nicht länger von Gott zur Verwirklichung Seiner Werke des Lichts und der Liebe eingesetzt werden können.

Von allen Seelen erwartet Gott, dass sie sich mit Herz und Seele für die Verwirklichung Seiner Werke und Pläne von Liebe auf Erden und somit für die Bekämpfung sämtlicher Werke und Pläne der Finsternis einsetzen, die Gottes Schöpfung zerstören möchten und mit diesem Ziel vor Augen alle Geschöpfe in einen Sumpf von Chaos, Elend, Leid, Unglück, Angst, Unsicherheit und Ungerechtigkeit eintauchen und dadurch eine ständige und immer zunehmende Bedrohung für die Menschenwürde, die Zivilisation und die Erfüllung des Göttlichen Gesetzes in der ganzen Schöpfung bilden. Das Göttliche Gesetz ist auf die Verwirklichung von Gottes Werken und Plänen wahrer selbstloser Liebe in und zwischen allen Geschöpfen ausgerichtet, was zur Geburt eines aufrichtigen, unerschütterlichen Friedens in und zwischen allen Geschöpfen Anlass geben sollte.

Woraus besteht die spirituelle Kriegsführung zu welcher die Heilige Jungfrau Maria nunmehr so betont aufruft?

Jede Seele ist dazu berufen, ihr ganzes inneres Leben für die Erfüllung des Göttlichen Grundgesetzes einzusetzen, des Gesetzes der wahren Liebe (eine tiefe Belehrung über den Inhalt dieses Göttlichen Gesetzes finden Sie hier).

Spirituelle Kriegsführung steht mit einer richtigen Orientierung der inneren Verfassungen der Seele im Zusammenhang. Unter inneren Verfassungen der Seele sollen wir konkret verstehen: das Ganze ihrer Gefühle, Gedanken, Wünsche, Bestrebungen, Vorstellungen, Erwartungen, dasjenige, was sie bevorzugt oder eben missbilligt, ebenso wie ihre Einstellung hinsichtlich sämtlicher Einzelheiten aus ihrer Umgebung, hinsichtlich ihres Mitgeschöpfes, hinsichtlich des Lebens und der Welt als Ganzes. Gott erwartet von jeder Seele, dass sie spontan, aktiv, bewusst, von ganzem Herzen, beharrlich und unter allen Umständen des Lebens innere Verfassungen hegt, die sich zusammen so auswirken, dass die Seele mit ihrem ganzen Leben auf Erden das Gesetz der Liebe erfüllt. Das Gesetz der Liebe erfüllen, tut eine Seele also konkret in dem Maβe, in dem Gott sie in allen Einzelheiten ihres Lebens als Werkzeug zur Verwirklichung Seiner Werke und Pläne in der Welt einsetzen kann. Im Grunde genommen betreibt eine Seele, die sich voll und ganz für die Erfüllung des Göttlichen Gesetzes der Liebe einsetzt, automatisch spirituelle Kriegsführung, da sie dann Verfassungen hegt, durch welche sie den Werken und Plänen der Finsternis entgegenwirkt, diese bekämpft oder sie in ihren Auswirkungen lähmt.

Die Herrin aller Seelen ruft nunmehr jede Seele dazu auf, ihre eigenen inneren Verfassungen besonders zu beachten, damit sie durch Reinigung ihres inneren Lebens von Tag zu Tag mehr Licht erzeugen kann.

Die Heilige Jungfrau weist darauf hin, dass der zurzeit wütende Krieg groβen Einfluss auf die spirituelle Atmosphäre nehmen wird, in welcher die Menschheit nach diesem Krieg wird leben müssen. Unter 'spiritueller Atmosphäre' versteht Sie das Maβ, in welchem jedes Geschöpf und jede Beziehung zwischen Geschöpfen durch Einflüsse von Licht oder umgekehrt durch Einflüsse von Finsternis beherrscht werden. Einflüsse von Licht sind diese, welche von jedem Geschöpf bewusst oder unbewusst als Liebe, Frieden, Glück, Gerechtigkeit, Geborgenheit, Sicherheit, Vertrauen, Hoffnung und Sinnvollheit empfunden werden können. Einflüsse von Finsternis sind jene, die von jedem Geschöpf bewusst oder unbewusst als Hass, Elend, Leid, Unglück, Ungerechtigkeit, Bedrohung, Gefühle der Unsicherheit, der Verzweiflung, der Angst und der Sinnlosigkeit empfunden werden können.

Wenn ein totalitäres Regime einen Krieg gewinnt fällt die ganze Welt einem höheren Maβ an Einflüssen von Finsternis zum Opfer, da nicht nur der besiegte Staat bzw. die besiegten Staaten dem neuen Zustand zum Opfer fällt bzw. fallen, sondern die ganze Welt durch diesen Zustand beeinflusst wird. Dies rührt daher, dass in der Schöpfung alles mit allem in Verbindung steht: Alle Geschöpfe sind unter einander in einem einzigen Netzwerk verbunden. Wenn ein totalitäres Regime einen Krieg gewinnt wird es die ganze Finsternis, auf welcher es seine Fundamente gebaut hat und durch welche es inspiriert wird, auf die besiegte Partei übertragen, und im weiteren Sinn sogar auf die ganze Welt.

Aus diesem Grund ruft die Gottesmutter sehr betont dazu auf, jede einzelne Menschenseele soll sich aktiv dafür einsetzen, die Menschenwürde und sämtliche Werte der Zivilisation und der Moral zu beschützen, die mit der Erfüllung des Göttlichen Grundgesetzes der wahren Liebe einher geht, des einzigen Gesetzes, welches das wahre Leben in der ganzen Schöpfung instand halten kann und welches vom Schöpfer als Regel beabsichtigt worden ist, die zur Gründung einer Weltordnung führen soll, wie Er sie von Anfang an bezweckt hat: einer Welt, die auf vollkommen selbstloser und dienender Liebe zwischen allen Geschöpfen basiert, und somit einer Weltordnung ohne Hass, Elend, Leid, Unglück, Ungerechtigkeit, Bedrohung, Gefühle der Unsicherheit, der Verzweiflung, der Angst und der Sinnlosigkeit.

Konkret bittet die Gottesmutter somit jede Menschenseele darum, sich beharrlich für die Erfüllung des Göttlichen Gesetzes einzusetzen, aufgrund der These, in dem Maβe, wie mehr Menschenseelen ihr inneres Leben ausschlieβlich von der wahren Liebe lenken lassen, werde die Finsternis in dieser Welt einen gröβeren Widerstand dagegen empfinden, ihre Einflüsse wirksam zu machen. Die Heilige Jungfrau will also groβe Zahlen von Menschenseelen zu einer undurchdringlichen Mauer von Licht zusammenschmieden, damit Gottes Werke und Pläne in der Welt beschützt, instand gehalten und verstärkt werden. Das Licht, das von allen diesen Seelen gemeinsam ausgeht, würde die Wirkungen der Werke und Pläne der Finsternis von Tag zu Tag mehr schwächen, was konkret heiβen würde, dass diese ihre Macht über die Seelen, die sich ihnen verschrieben haben (denken wir nur an das Regime eines totalitären Staates mit seiner ganzen Ideologie, Propaganda und gottlosen Handlungen) von Tag zu Tag weiter verlieren. Wie dies zum Ausdruck kommt, hängt von vielen Faktoren ab.

Wesentlich ist allerdings, dass sich jede Seele der Tatsache bewusst wird, dass Gott ihren aktiven persönlichen Einsatz JETZT mehr denn je zuvor braucht um Seine Pläne auszuwirken. Gott will nicht, dass unzählige Geschöpfe – Menschenseelen und Tiere, sogar die Umwelt – unter den Terrorwirkungen der Werke eines totalitären Regimes im Rahmen eines von ihm angefangenen Angriffskriegs leiden, aber aufgrund des seit der Gründung der Welt geltenden Gesetzes kraft dessen Gott den freien Willen der Menschenseele respektiert und deshalb nicht ungebeten in die Handlungen der Menschen einschreitet, bittet Er um eindeutige Zeichen dafür, dass viele Menschenseelen sich wünschen, dass diese ungezügelten Werke der Finsternis gebrochen und künftighin unmöglich gemacht werden.

Dies braucht Gebet, aber noch wirksamer sind ständige innere Verfassungen von Licht und Liebe. Was dies konkret heiβt, möge aus der bereits angeführten Verweisung hier ersichtlich sein.

Die Heilige Jungfrau verweist diesbezüglich auf die gewaltige Macht eines Herzens, das trotz allem am Licht einer wahren Hoffnung und eines festen Vertrauens festhält, und bittet Seelen darum, darauf zu achten, dass sie nicht in die Falle des Hasses und der Rachsucht gehen, da es sich da um eine Falle handelt, durch welche die Finsternis versucht, Seelen daran zu hindern, die für die Finsternis unbesiegbare Macht des Göttlichen Lichts wirksam werden zu lassen. Jede Seele kann dazu beitragen, diese unbesiegbare Macht im Herzen des allmächtigen Gottes dadurch wirksam werden zu lassen, dass sie alles Böse mit dem Licht aus positiven inneren Verfassungen beantwortet, da ein positiv eingestelltes inneres Leben die Kräfte der Finsternis vollkommen lähmen kann. Gottes Vorsehung sucht dann die geeignetsten Wege um diese Macht zur Auswirkung zu bringen. Dies kann auf unterschiedliche Weisen erfolgen: Ein totalitäres Regime kann die unterschiedlichsten 'Rückschläge' auf seinem Weg finden, bösartige Pläne können vereitelt werden, Anlagen oder Geräte die Schaden, Leid, Zerstörung und Tod herbeiführen können, können unwirksam werden, ein totalitäres Regime kann zu Fall gebracht werden, einflussreiche Seelen können sich der Finsternis in ihrer Lebenseinstellung bzw. in ihrem Vorgehen bewusst werden, usw.

Auβerdem lässt die Königin von Himmel und Erden an dieser Stelle ausdrücklich Ihre nachfolgende These beleuchten:

"Gott muss Prüfungen zulassen, damit die Menschenseelen durch die Art und Weise wie sie ihren freien Willen benutzen, zeigen können, dass sie trotz der Kreuze des Lebens an das Licht glauben und dazu bereit sind, sich unentwegt zugunsten des Lichts zu entscheiden, aber Er wird Seine Schöpfung niemals endgültig Satan ausliefern. Die Finsternis kann durch ihre Diener Unmengen an Finsternis auf die Welt herabbringen und diese Diener mit Äuβerungen ihrer scheinbaren Macht drohen lassen, die sie angeblich in die Lage versetzt um Gottes Schöpfung zu vernichten, aber der Göttliche Schöpfer ist Herr Seiner Werke und hat immer das letzte Wort".

Die Heilige Jungfrau lässt mich in diesem Zusammenhang ausdrücklich melden, dass Sie mit dieser These auf die Nukleardrohung verweist, mit welcher die Finsternis in diesen Tagen so gerne schwärmt als Mittel um möglichst viele Seelen in ihren Netzen der Angst zu fangen und diese Seelen dazu zu bewegen, die Gesetze der Finsternis zu akzeptieren. Drohung mit Mitteln, welche die ganze Welt zerstören würden, entspringt immer aus der Quelle aller Finsternis selber: Satan.

Die Zukunft der Welt wird von dem bestimmt, was Menschenseelen heute tun, denken, fühlen, wünschen und anstreben. Gott hat die Menschenseelen nicht dazu erschaffen, dass sie sich gegenseitig, und anderen Geschöpfen, Schaden, Leid, Elend, Unglück und Tod zufügen, sondern ganz im Gegenteil dazu, dass sie IHN, die QUELLE ALLER LIEBE, der ganzen Schöpfung gegenüber vergegenwärtigen und so eine Atmosphäre von Liebe, Frieden, Glück, Gerechtigkeit, Geborgenheit, Sicherheit, Vertrauen, Hoffnung und Sinnvollheit unter allen Geschöpfen bringen helfen und diese Atmosphäre durch Einsatz ihres ganzen inneren Lebens verteidigen. Gott will nichts anderes als eine Weltordnung, welche die Verfassungen SEINES Herzens zum Ausdruck bringt. Deswegen darf ein totalitäres Regime nicht die Gelegenheit bekommen um die Welt bzw. Teile der Welt zu beherrschen, denn ein solches Regime dient der Finsternis und wirkt dadurch all demjenigen entgegen, was Gott mit so viel Liebe in der Welt zustande bringen möchte.

Die Seelen können diesen Himmlischen Aufruf nur in dem Maβe beantworten, wie sie sich der zahlreichen, auβerordentlich listigen Fallen der Propaganda bewusst werden, durch welche die Finsternis Gottes Wirklichkeit durch eine Scheinwirklichkeit zu ersetzen versucht, die durch die Finsternis inspiriert wird. Jede Seele hat von Gott die Fähigkeit erhalten um solche Versuche der Finsternis zu entlarven und ein offenes Auge für die einzige echte Wahrheit zu bewahren. Propaganda bezweckt letzten Endes nichts anderes als die Gründung vom Reich der Finsternis auf Erden, und ist dadurch eine Blamage an die Ewige Weisheit, die das wahre Glück der ganzen Schöpfung im Auge hat.

Nun wird von den Seelen erwartet, dass sie gemeinsam ihre Verantwortung als Kinder Gottes ernst nehmen und Satan beweisen, dass sie nicht dazu bereit sind, seinen Plänen der Finsternis zu dienen, da ein solches Nachgeben der Finsternis gegenüber das Todesurteil besiegeln sollte, das Satan in dieser Zeit mehr denn je zuvor über die Welt zu verhängen versucht.

Also von der Heiligen Jungfrau Maria, der Königin von Himmel und Erden, Myriam gegeben, im Juni 2022.

"O Maria, Königin des Friedens, bring doch das Licht der Versöhnung dort, wo jetzt noch die Finsternis des Grolls herrscht".

 

An dieser Stelle bittet die Himmelskönigin um Aufführung Ihrer Sonderoffenbarung, die Sie früher in diesem Monat hat verkünden lassen, und welche Sie von einigen Gebeten folgen lässt, die im Rahmen der spirituellen Kriegsführung besonders zutreffend sind.

OFFENBARUNG UND AUFRUF ANLÄSSLICH DES
RUSSISCH-UKRAINISCHEN KRIEGS

von Maria, der Mutter Jesu Christi und Königin von Himmel und Erden
durch Myriam van Nazareth den Seelen geschenkt

Die nachfolgenden Worte wurden im Mai 2022 von der Heiligen Jungfrau Maria privat zu Myriam gesprochen, und auf Ihren Befehl hin am 2. Juni 2022 zur Veröffentlichung freigegeben.

"In meiner geliebten Ukraine wütet ein Krieg, der von Satan selbst in einem ultimativen Versuch entfacht worden ist, die Welt völlig und ganz zu zerrütten. Dieser Krieg ist unmittelbar Teil der letzten Phase im Kampf der Finsternis gegen das Licht zur Beherrschung der Welt mit dem letztendlichen Ziel, die Schöpfung zu vernichten.

Die Finsternis bedient sich dazu eines Regimes, das sich dazu bereit zeigt, die Werke und Pläne des Antichristen in einer Weise und mit einer Heftigkeit auszuführen, die im Lauf der Geschichte der Menschheit kaum jemals übertroffen wurden.

Siehe doch die Zeichen, welche die Strategie Satans, so wie Ich sie seit so vielen Jahren den Seelen offenbare, in ihrer ganzen Eindeutigkeit sichtbar machen:

Du siehst bewusste, absichtliche und vollkommen ungezügelte Zerstörung in einem auβerordentlich groβen Stil und in einer schrankenlosen Grausamkeit. Du siehst unabsehbares Chaos, Elend, Leid, Mord, Ausrottung, Vergewaltigung, Folterung, Diebstahl, Plünderung, Vandalismus, Entführung, Terror, unverfrorenen kaltblütigen Sadismus Mitmenschen und sogar Tieren gegenüber, die unvorstellbarsten Formen der Verbrechen gegen die Menschlichkeit und einen alles beherrschenden Willen um Elend, Leiden und Tod zu säen. Du siehst und hörst groβ angelegte und vollkommen unverschämte Lüge, Täuschung, Desinformation und Verhetzung in der Absicht, in unzähligen Menschenseelen Hass, Aggression, Tötungslust und irreale Gefühle der Bedrohung anzufachen, dies alles in der Absicht, die bodenlose Finsternis eigener Verbrechen nach auβen hin als gerechtfertigt erscheinen zu lassen. Auβerdem wird dies alles aus einem System entworfen und gelenkt, in welchem ungezügelte Korruption und Unterdrückung sehr geläufig sind. In diesem Krieg entfaltet der Antichrist sein ganzes Labor von Finsternis.

Dasjenige, was du siehst, geht unendlich weit über eine Militäraktion hinaus, es ist bewusster, geplanter, gewollter, systematischer Mord an der Würde von allem, was lebt, an der Zivilisation selbst und an jedem Gefühl des inneren Friedens und der Geborgenheit sehr vieler Seelen, mit dem letztendlichen Ziel, jegliche Spur der Liebe zu töten, eine Atmosphäre der Bedrohung instand zu halten und jedes Vertrauen zur Macht des Lichts in der Welt auszurotten. So wird in Millionen Seelen die innere Verbindung mit Gott bedroht und werden in diesen Seelen die wahre Liebe, der wahre Glaube und die wahre Hoffnung schwer vergiftet und sogar entwurzelt.

Dies alles sind die Züge der Unterschrift Satans.

Ich rufe jede Seele zu einer spirituellen Offensive gegen diese zügellose Finsternis auf, indem sie sämtliche Opfer dieser Finsternis ebenso wie sämtliche Täter und moralisch Verantwortlichen durch inneres Licht aus dem eigenen Herzen unterstützt. Finsternis lässt sich nur durch Licht, positive Gedanken, Gefühle und Erwartungen unwirksam machen. Kein Werk und kein Plan Satans können instand gehalten werden und ihre Wirkungen hervorbringen wenn sie mit aufrichtigem Licht aus ausreichenden Zahlen von Menschenherzen bestrahlt werden. Das Licht ist die unbesiegbare Waffe des allmächtigen Gottes.

Lasst euch von der Finsternis weder zu Gefühlen von Hass, Rachsucht oder Entmutigung noch zu Gleichgültigkeit verführen. Hier steht unendlich viel mehr auf dem Spiel als die Wiederherstellung der Souveränität eines Staates und eines Volkes, es geht hier im tiefsten Sinn des Wortes darum, eine auβerordentliche Offensive von Satan selbst unwirksam zu machen und die menschliche Würde, die menschliche Zivilisation und die Schöpfung als Werk Gottes instand zu halten und wiederherzustellen.

Jeder Seele obliegt die Verantwortung, die Zeichen von Gottes Gegenwart und Wirken in der Schöpfung wiederherstellen und festigen zu helfen, in erster Linie dort, wo Satan seine Werke am meisten sichtbar und spürbar macht.

Hegt in euren Herzen das Licht eines inneren Friedens und die Wärme einer aufrichtigen Liebe, die einzigen Kräfte, welche die Macht der Finsternis unwirksam machen können. Keine einzige Form der Gewalt und keine einzige nukleare Bedrohung kann gegen die Macht eines aufrichtigen inneren Friedens und einer aufrichtigen Liebe Bestand halten. Angst, Furcht und Gefühle der Unsicherheit sind genauso Waffen Satans wie die finsteren Handlungen, Gedanken und Gefühle, die er durch Menschenseelen zum Blühen zu bringen versucht.

Meine beschützende Hand ruht auf der Ukraine und auf der ganzen Schöpfung, aber Ich brauche das Licht aus vielen Menschenherzen um die ganze Macht Gottes freizusetzen, welche diesen Zustand fürchterlicher Finsternis vollkommen zum Guten wenden und alle Finsternis in das Licht eines neuen, tatsächlichen Friedens und einer neuen tatsächlichen Liebe umsetzen kann, mit Ausrottung einer jeden Quelle der Bösartigkeit, welche versucht Finsternis wie diese, welche du jetzt in ihrer ganzen Raserei wirken siehst, zu entfalten, damit Gottes Werke und die ganze Saat Seiner Liebe in den Herzen zerstört werden.

Lasst euch nicht durch die beispiellose Gewalt der Mächte des Antichristen davon überzeugen, dass die Kultur des Todes siegen könnte. Ihr habt die Macht um Mir dabei zu helfen, den Schlüssel im Kerker umzudrehen, in welchen Ich in Gottes Auftrag Satan und seine ganzen Werke und Pläne einsperren soll. Lasst diese Macht dadurch voll zum Blühen kommen, dass ihr eine beharrliche, bedingungslose und selbstlose Liebe und eine aufrichtige Solidarität hegt, so wie dies zwischen wahren Kindern Gottes herrschen soll. Diese Solidarität kann ihre gewaltige Macht nur in dem Maβe entwickeln, wie jede(r) von euch Tag für Tag in einer Verfassung inneren Lichts aufrichtig die täglichen Prüfungen annimmt und dadurch die leidenden Schwestern und Brüder im Verborgenen tragen hilft. Diejenigen, die von Herzen dabei mitwirken, die Werke und Pläne der Finsternis zu verwirklichen, vergröβern das Elend der ganzen Welt und verdammen sich mit Sicherheit für die Ewigkeit.

Die Kultur des Todes, des Elends, des Leids, der Verdrückung, der Irreführung, der Selbsttäuschung und der Lüge ist nicht von Gott ins Leben gerufen worden, sondern von Satan. Gott ist Leben, Liebe, Licht, Friede und Wahrheit. In dem Maβe, wie diese Eigenschaften tatsächlich in Menschenherzen herrschen dürfen, wird jede Quelle der Finsternis und Verdrückung tiefer und tiefer entwurzelt. In einer Welt, in welcher die wahre Liebe aufrichtig Chancen bekommt, hat nicht Satan das letzte Wort, sondern Gott".

Myriam geschenkt im Mai 2022

Gebete im Rahmen der spirituellen Kriegsführung

Es folgen Gebete zur Unterstützung von Seelen, die unter Krieg leiden, ebenso wie zwecks Bekehrung von Seelen, die aktiv an der Planung und Ausführung eines Kriegs beteiligt sind.

 

Maria, die Heilige Jungfrau und Herrin aller Seelen, inspirierte die beiden nachfolgenden Gebete im Rahmen des spirituellen Kampfes zu welchem Sie die Seelen mit Bezug auf den russisch-ukrainischen Krieg aufruft.
Gebet 1680 ist als Lichtstrahl für die Seelen gemeint, von einfachen Zivilisten über das Militär bis hin zu den verantwortlichen Politikern, die im Rahmen dieses Kriegs Handlungen vornehmen bzw. Gedanken und Gefühle hegen, die von Finsternis erfüllt sind, womit Sie an erster Stelle auf Verletzungen der menschlichen Würde verweist, ebenso wie auf Entscheidungen, die bewusst und willentlich in der Absicht getroffen werden, Schaden und Leid zuzufügen und die über 'übliche militärische Vorgänge' hinausgehen.
Gebet 1681 ist als Lichtstrahl für Seelen gemeint, die irgendwie Opfer von Kriegshandlungen sind bzw. aufgrund solcher Handlungen Schaden oder Verluste erleiden.
Die Königin von Himmel und Erden weist darauf hin, dass diese Gebete ebenfalls in Situationen auβerhalb des russisch-ukrainischen Kriegs brauchbar sind.

1680. STURMGEBET ZUR BEKEHRUNG VON SEELEN

(Myriam van Nazareth)

Heilige Jungfrau Maria, von Gott auserkorene Führerin im Kampf des Lichts gegen die Finsternis, Dir vertraue ich ......... (Name(n)) an.
Möge das Herz dieser Seele(n) spürbar von einem Strahl von Gottes Liebe getroffen werden, damit in ihr/ihnen das Licht der Erkenntnis, der aufrichtigen Reue und der Bekehrung geboren werden und nie mehr erlöschen möge.


1681. STURMGEBET UM MARIAS UNTERSTÜTZUNG
FÜR LEIDENDE SEELEN

(Myriam van Nazareth)

Heilige Jungfrau Maria, von Gott auserkorene Führerin im Kampf des Lichts gegen die Finsternis, Dir vertraue ich ......... (Namen) an.
Mögen diese Seelen die Berührung Deiner heilenden Hand im Herzen, im Geist und im Körper spüren.
Mögen sie den mächtigen Schutz Deiner herrschenden Gegenwart und Deiner herrschenden Werke in ihrem ganzen Wesen, ihrem ganzen Lebensumfeld, ihrem ganzen Besitz und in allen Lebewesen spüren, die Gottes Vorsehung ihrer Obhut anvertraut hat.
Möge die uneingeschränkte Macht, mit welcher Gott Dich bekleidet hat, die Lebensumgebung dieser Seelen von den zerstörerischen Einflüssen befreien, welche die Finsternis in ihnen entfaltet, und mögen sie Gottes Kraft und Deinen mächtigen Beistand erhalten um in ihrem Leben alles wiederherzustellen, das von der Finsternis beschädigt oder zerstört worden ist.

 

Das nachfolgende Gebet wurde am 4. März 2022 anlässlich des russisch-ukrainischen Kriegs inspiriert.

1665. STURMGEBET ZUR WIEDERHERSTELLUNG DES FRIEDENS

(Myriam van Nazareth)

Allmächtiger Gott, einzige Quelle des wahren Glücks,
Ich flehe Dich um die vollkommene Demütigung einer jeden finsteren Kraft an, die Menschenseelen dazu inspiriert, Krieg zu führen, weltlichen Werten und weltlichen Gütern auf Kosten ihrer Mitgeschöpfe nachzujagen und Tod, Elend und Schäden unterschiedlichster Art zum Nachteil ihrer Brüder und Schwestern in Dir zu säen, der Du der Schöpfer einer Welt vollendeter Liebe, vollendeten Friedens und vollendeter Harmonie bist.
Darum bitte ich Dich inständigst kraft der Allmacht des Erlösungsopfers Deines gekreuzigten und auferstandenen Sohns Jesus Christus und kraft der einmaligen Macht der Vermittlung der Heiligen Jungfrau Maria, die von Dir als Groβes Zeichen gegen die Macht der Finsternis über Menschenseelen vorgesehen war.
Möge die ewig währende Allmacht der wahren Liebe dadurch verherrlicht werden, dass der wahre Friede bald in Deiner Schöpfung wiederhergestellt wird,
Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes (Bekreuzigen Sie sich).


Das nachfolgende Gebet wurde von der Heiligen Jungfrau Maria während der Passionstage 2022 unter Verweis auf die bedrängende Finsternis inspiriert, unter welcher die Welt zurzeit leidet. Die Mutter Christi ruft dazu auf, dieses Gebet dringend zu verbreiten und zu benutzen zwecks Umkehr von Seelen, die sich in dieser Zeit ausdrücklich dazu einsetzen lassen, die Welt zu einem Ort des Elends, des Leids, des Chaos, der Unsicherheit und der Bedrohung zu machen.

1674. NOTGEBET UM BEKEHRUNGEN ZU ERWIRKEN

(Myriam van Nazareth)

Heilige Jungfrau Maria, mächtige Königin von Himmel und Erden, goldener Schlüssel um erkrankte Seelen in der Macht von Gottes wiederherstellenden Liebe aufzuschlieβen,
Kraft der Erlösungswerke des leidenden Christus flehe ich Dich um die Entfaltung Deiner Macht als alles verzehrenden Feuers und als alles durchstrahlenden Lichts der Selbsterkenntnis in Seelen an, die Finsternis, Leid und Elend auf ihre Mitgeschöpfe und auf die Welt herabbringen.
Möge auf Dein Wort hin der allmächtige Gott diese Seelen in das Blut Jesu Christi eintauchen, das die Macht besitzt um sämtliche Werke und Pläne der Finsternis zu ertränken und um verblendete Seelen über die Folgen ihrer Handlungen, Gedanken und Bestrebungen für die Welt, für ihre Mitgeschöpfe und für ihr eigenes Ewiges Heil zur Erkenntnis zu bringen.
Möge dieses Flehen Explosionen von Licht in allen Werken und Plänen hervorrufen, zu denen sich Seelen von der Finsternis einsetzen lassen, damit diese Welt eine Wiedergeburt im Reich der Liebe, des Lichts, des Friedens und des wahren Glücks erfahren möge, wofür der Dreifaltige Gott jedes Geschöpf bestimmt hat.

 

Das nachfolgende Gebet wurde von der Königin von Himmel und Erden inspiriert um hauptsächlich unter zwei verschiedenen Umständen vorgebracht zu werden:
1. von Seelen, die persönlich unmittelbar von einem Krieg in ihrer Lebenswelt betroffen sind;
2. von Seelen, die nicht persönlich von einem Krieg in ihrer Lebenswelt betroffen sind, aber trotzdem auf dem spirituellen Weg Seelen beistehen möchten, die in einem Kriegsgebiet leben oder sich dort aufhalten müssen, und die ebenfalls auf dem spirituellen Weg Seelen beistehen möchten, die für Kriegshandlungen und die Folgen derselben verantwortlich sind, da solche Seelen diese Hilfe brauchen um zur Bekehrung kommen zu können.

1685. STURMGEBET IN KRIEGSZEITEN

(Myriam van Nazareth)

Heilige Jungfrau Maria, mächtige Mittlerin aller Gnaden, von Gott auserkoren um im Zusammenwirken mit den Menschenseelen die Verwirklichung des Göttlichen Heilsplans vollenden zu helfen.
Ich flehe Dich um Deinen übermächtigen Schutz und Beistand, um Deine übermächtige Unterstützung und Kraft an, ebenso wie um Vertrauen in die Zukunft für jedes Geschöpf, das unter der Drohung, den Gefahren und den Folgen der Kriegsgewalt leidet.
Möge jedes Geschöpf, dessen Leben von diesem Krieg betroffen ist, durch Dein Einschreiten von seinen Wunden an Körper und Seele und von jeder Form des Grolls oder der Rachsucht geheilt werden, und trotz seiner Erfahrungen der Feindseligkeit, des Hasses, des Todes und der Zerstörung Erfüllung finden in einem weiteren Leben dauerhaften Friedens und dauerhafter Liebe und voller Vertrauen zu seinen Mitgeschöpfen.
Ich flehe Dich um Dein Einschreiten in das Herz einer jeden Seele an, die sich in diesem Krieg der freiwilligen Zerstörung, der freiwilligen Tötung, der freiwilligen Entwürdigung von Mitgeschöpfen oder aber der freiwilligen Mitwirkung bei bzw. Ausführung von Werken und Plänen schuldig macht, die Leid, Zerstörung, Tod und Finsternis säen.
Mögen diese Seelen zur Selbsterkenntnis, zur Erkenntnis eigener Finsternis, zur aufrichtigen Reue, zu einer dauerhaften und vollkommenen Bekehrung und zur Wiedergutmachung ihren Mitgeschöpfen und Gott gegenüber kommen.
Um dies alles flehe ich Dich im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes (Bekreuzigen Sie sich).

 

345. BITTGEBET ZU MARIA FÜR DEN WELTFRIEDEN

(Myriam van Nazareth)

Liebe Mutter Maria, Friedenskönigin,
Voller Vertrauen zu Deiner Macht bitte ich um Deine Vermittlung für die Erhaltung und die Wiederherstellung des Weltfriedens.
Rufe das Kostbare Blut Jesu auf alle Seelen herab, zur Ausbannung jeglicher Verfassung des Unfriedens und zur Entkräftung jeglicher Macht, die dem Göttlichen Heilsplan zuwider wirkt und das ewige Licht zu löschen versucht.
Schütte Deine heiligen Tränen über sämtliche Herzen aus, damit sie rein gewaschen werden von jeglichem Geist der Irreführung, der Versuchung und der Unruhe und von jeglichem Einfluss, der das Kreuz Christi aus den Seelen vertreiben will.
Rufe die Ergieβung des Heiligen Geistes auf alle Seelen herab, damit der Geist der wahren Liebe und der Einheit in jedem Herzen herrschen möge und sämtliche Seelen den Weg der Wahrheit und des Friedens Christi finden mögen.
Schicke Gottes Engel in die Welt herab, damit sie jeglichen Geist des Hasses, der Eifersucht und des Materialismus ausrotten und die Seelen, Geister, Herzen und Körper vor jeglicher Handlung schützen, die finstere Kräfte gegen sie zu richten versuchen.
O Allerheiligste Jungfrau Maria, Miterlöserin und Schrecken der Dämonen, ich biete Dir sämtliche Gebete, Leiden und Aufopferungen der ganzen Menschheit dar für den endgültigen Sieg des Kreuzes Christi in ALLEN Herzen und den Triumph Deines Unbefleckten Herzens, damit Gottes Reich des Himmlischen Friedens JETZT in der ganzen Welt gegründet werden möge.

3 x "O Maria, Friedenskönigin, heile sämtliche Seelen von jeglichem Hass und jeglicher Verblendung. Befreie unsere Welt von Krieg und Kriegsdrohung".